Transcription

gebrauchsanweisungmg/dLGL44DCodefreegermanl engineeringBLUTZUCKER-MESSGERÄTSchritt für SchrittBeurer GmbH Söflinger Straße 218 89077 Ulm, GermanyTel.: 0800 6645222 E-Mail: [email protected] www.beurer.com

Inhalt1 Kennenlernen. 41.1 Lieferumfang, Nachkauf und Zubehör. 51.2 Funktionen des Gerätes. 61.3 Zeichenerklärung. 72 Warn- und Sicherheitshinweise. 83 Geräte- und Zubehörbeschreibung. 123.1 Blutzucker-Messgerät. 123.2 Stechhilfe und Nadel-Lanzetten. 123.3 Display-Symbole. 133.4 Teststreifen. 134 Inbetriebnahme und Grundeinstellungen. 154.1 Batterie-Isolationsstreifen entfernen, Batteriewechsel. 154.2 Grundeinstellungen vornehmen und ändern. 155 Blutzucker-Messung durchführen. 175.1 Entnahme der Blutprobe vorbereiten. 175.2 Blutprobe entnehmen. 185.3 Ergebnis ablesen und Messwerte markieren. 215.4 Nachbereiten und entsorgen. 225.5 Blutzucker-Messwert beurteilen . 235.6 Funktionskontrolle mit Kontrolllösung . 246 Messwerte-Speicher. 276.1 Einzelwerte anzeigen lassen. 276.2 Durchschnitts-Blutzuckerwerte anzeigen lassen. 286.3 Durchschnitts-Blutzuckerwerte für markierte Werte anzeigen lassen. 296.4 Einzelne Messwerte aus dem Speicher löschen. 306.5 Gesamten Messwerte-Speicher löschen. 316.6 Reset auf die Grundeinstellung. 316.7 Messwerte zu einem PC übertragen. 317 Gerät aufbewahren, Pflegen und Desinfizieren. 327.1 Reinigen . 327.2 Desinfektion. 338 Was tun bei Problemen?.339 Technische Angaben .3510 Garantie und Kundenservice.38Beurer GL44 mg/dL 3

1 KennenlernenSehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,wir freuen uns, dass Sie sich für ein Produkt unseres Sortimentes entschieden haben. Unser Namesteht für hochwertige und eingehend geprüfte Qualitätsprodukte aus den Bereichen Wärme, Gewicht,Blutdruck, Blutzucker, Körpertemperatur, Puls, Sanfte Therapie, Massa ge und Luft.Bitte lesen Sie diese Gebrauchsanweisung aufmerksam durch, bewahren Sie sie für späte ren Gebrauch auf, machen Sie sie anderen Benutzern zugänglich und beachten Sie die Hinweise.Mit freundlicher EmpfehlungIhr Beurer-Team.KennenlernenDas Blutzucker-Messsystem GL44 dient der schnellen, unkomplizierten Blutzuckermessung vonfrischen Kapillarblutproben bei Eigen anwendung oder in klinischen Umgebungen durch geschultesPersonal.Sie können damit schnell und einfach den Blutzuckergehalt bestimmen, die Messwerte abspeichernund den Durchschnitt der Messwerte anzeigen lassen, um die Diabeteskontrolle optimal zu unterstützen. Der Test wird ausschließlich außerhalb des Körpers durchgeführt (IVD).Das große, hintergrundbeleuchtete Display zeigt die Messwerte übersichtlich an. Durch die benutzerfreundliche Gestaltung mit den handlichen Mess-Streifen und die Reduzie rung der Bedienung aufwenige Tasten sind einfache und trotzdem sichere Messungen garan tiert.Das Gerät kann über das mitgelieferte USB-Kabel an einen PC angeschlossen werden. Auf dem PCkönnen Sie die Messwerte mit einer Blutzuckertagebuch-Software auswerten und die Auswertungenfür die Beobachtung der Blutzuckerwerte nutzen.Eine Blutzuckertagebuch-Software steht Ihnen als kostenloser Download unter www.beurer.comzur Verfügung.4 Beurer GL44 mg/dL

1.1 Lieferumfang, Nachkauf und ZubehörÜberprüfen Sie das Set auf äußere Unversehrtheit der Kartonverpackung und auf die Vollständigkeitdes Inhalts. Vor dem Gebrauch ist sicherzustellen, dass das Gerät und Zubehör keine sichtbarenSchäden aufweisen und jegliches Verpackungsmaterial entfernt wird. Benutzen Sie es im Zweifelsfallnicht und wenden Sie sich an Ihren Händler oder an die angegebene Kundendienstadresse.A1 Blutzucker-MessgerätB1 Stechhilfe mit AST-Kappe für die Blutentnahme an alternativen KörperstellenC10 TeststreifenD10 sterile Nadel-LanzettenE2 Knopfzellen 3 V CR2032 (bereits eingelegt)F1 praktisches EtuiG1 USB-KabelDiese Gebrauchsanweisung, weiteres Informationsmaterial Bei erheblicher Beschädigung der Kartonverpackung oder bei unvollständigem Inhalt geben Sie dasSystem bitte an Ihren Händler zurück. Das Blutzucker-Messgerät, die Teststreifen und die zukaufbaren Kontrolllösungen sind speziell aufein ander abgestimmt. Benutzen Sie deshalb nur Teststreifen und die Kontrolllösungen, die für diesesMessgerät bestimmt sind.Hinweis Verwenden Sie nur Original-Zubehör vom Hersteller.Beurer GL44 mg/dL 5

NachkaufSie erhalten Teststreifen, Kontrolllösung und Lanzetten auch ohne ärztliches Rezept.ArtikelREFPZN Deutschland50 TeststreifenREF 464.15PZN 7586931100 TeststreifenREF 464.13PZN 9929677Kontrolllösung LEVEL 3 und 4REF 464.16PZN 7586948100 Nadel-LanzettenREF 457.01PZN 37747071.2 Funktionen des GerätesDieses Gerät ist zur Messung des Blutzucker-Gehaltes im menschlichen Blut bestimmt. Es ist auchim privaten Bereich zur Eigen anwendung geeignet.Sie können mit dem Messgerät schnell und einfach: den Blutzucker messen, die Messwerte anzeigen lassen, markieren und speichern, den Durchschnittswert der Blutzucker-Messwerte von 7, 14, 30 und 90 Tagen anzeigen lassen, den Durchschnittswert der markierten Blutzucker-Messwerte von 7, 14, 30 und 90 Tagen anzeigenlassen, die Uhrzeit und das Datum einstellen, die gespeicherten Messwerte an einen PC übertragen und dort auswerten (zusätzliches Zubehörerforderlich).Das Messgerät verfügt außerdem über folgende Kontrollfunktionen: Warnung bei ungeeigneten Temperaturen. Batteriewechsel-Anzeige bei schwachen Batterien. Warnung bei zu geringer Teststreifenbefüllung.Warnung Verwenden Sie das Gerät nicht zur Diabetes-Diagnose, sondern ausschließlich zur regelmäßigen Überwachung. Stimmen Sie die Insulingabe mit dem behandelnden Arzt ab.6 Beurer GL44 mg/dL

1.3 ZeichenerklärungAuf Verpackung und Typenschild des Messgerätes sowie des Zubehörs bedeuten folgende Gebrauchsanweisung beachtenTemperaturbegrenzung 2 C bis 30 CPCT: Zertifizierungszeichen fürProdukte, die in die RussischeFöderation und in die Länder derGUS exportiert werdenNicht zur Wiederverwendung/nur zum EinmalgebrauchVerwendbar bisGrüner Punkt: Duales Entsorgungssystem DeutschlandMaximale Haltbarkeit nachAnbruch in MonatenInhalt ausreichend für n Sterilisation durch Bestrahlung(Lanzetten)Maßeinheit für BlutzuckerwertAchtung, BegleitdokumentebeachtenBiogefährdung, InfektionsgefahrIn der Gebrauchsanweisung bedeuten folgende Symbole:WarnungWarnhinweis auf Verletzungsgefahren oder Gefahren für Ihre Gesundheit / die Gesundheit Ihres Pati enten.AchtungSicherheitshinweis auf mögliche Schäden am Gerät/Zubehör.HinweisHinweis auf wichtige Informationen.Beurer GL44 mg/dL 7

2 Warn- und SicherheitshinweiseInfektionsgefahrAlle Komponenten des Messgeräts und des Zubehörs können mit menschlichem Blut inKontakt kommen und stellen darum eine mögliche Infektionsquelle dar.Warnung Dieses Messgerät muss den Blutzuckergehalt in mg/dL anzeigen. Die Maßeinheit mg/dL stehtjeweils beim Blutzuckerwert. Wenden Sie sich unbedingt an den Kundenservice, falls dasGerät nicht mg/dL anzeigt. Sie gefährden Ihre Gesundheit, wenn Sie mit einer ungewohntenMaßeinheit Ihren Blutzuckerwert messen, die Werte falsch interpretieren und daraufhin falsche Maßnahmen ergreifen. Beachten Sie bei Verwendung des Messgerätes an unterschiedlichen Personen die allgemein gültigen Regeln zu Desinfektion, Sicherheit und Kontamination. Medizinische Betreuer sowie andere, die dieses System an mehreren Patienten nutzen, müssensich bewusst sein, dass alle Produkte oder Gegenstände, die mit menschlichem Blut in Kontaktgelangen, auch nach der Reinigung so behandelt werden müssen, als ob sie Krankheitserregerübertragen könnten. Die Stechhilfe ist zur Eigenanwendung geeignet. Benutzen Sie die Stechhilfe und die Nadel-Lanzettenie gemeinsam mit anderen Personen oder an unterschiedlichen Patienten (Infektionsgefahr!). Verwenden Sie bei jeder Blutprobe eine neue sterile Nadel-Lanzette (nur zum Einmalgebrauch).Allgemeine HinweiseWarnungBenutzen Sie das Gerät nicht in der Nähe von starken elektromagnetischen Feldern, halten Sie esfern von Funkanlagen oder Mobiltelefonen.Messen BlutzuckerWarnung Die von Ihnen ermittelten Messwerte können nur zu Ihrer Information dienen – sie ersetzen keineärztliche Untersuchung! Besprechen Sie Ihre Messwerte regelmäßig mit dem Arzt. Ändern Sie nieselbstständig die verordneten Anweisungen des behandelnden Arztes. Ungeachtet der einfachen Anwendung des Beurer GL44-Systems zur Selbstkontrolle des Blutzuckerwertes müssen Sie eventuell Anweisungen zur Anwendung des Systems bei Ihrem medizinischen Betreuer (beispielsweise Ihr Arzt, Apotheker oder Diabetesberater) einholen. Nur die ordnungsgemäße Anwendung garantiert genaue Messergebnisse. Wassermangel, großer Flüssigkeitsverlust, zum Beispiel durch Schwitzen, häufiges Wasserlassen,schwere Hypotonie (niedriger Blutdruck), Schock oder hyperosmolares hyperglykämisches nichtketotisches Koma (HHNKC) können zu falschen Messergebnissen führen. Ein sehr hoher oder sehr niedriger Hämatokritwert (Anteil an roten Blutkörperchen) kann zu Fehlmessungen führen. Bei sehr hohem Hämatokritwert (über 55%) ist der angezeigte Blutzuckerwert8 Beurer GL44 mg/dL

möglicherweise zu gering, bei sehr niedrigem Hämatokritwert (unter 30%) möglicherweise zu hoch.Falls Sie Ihren Hämatokritwert nicht kennen, fragen Sie Ihren behandelnden Arzt.Teststreifen nicht zur Blutzuckermessung bei Neugeborenen verwenden.Benutzen Sie keine NaF oder Kaliumoxalat-Gerinnungshemmer (oder „Antikoagulanzien“) für dieVorbereitung venöser Blutproben.Testen Sie keinen schwerkranken Patienten mit diesem Gerät.Lipämieeffekte: Erhöhte Bluttriglyceride bis zu 1000 mg/dL beeinflussen die Ergebnisse kaum.Jenseits dieser Spiegel kann der Blutzuckertest aber beeinflusst werden.Erhöhte Cholesterinwerte bis zu 500 mg/dL beeinflussen die Ergebnisse kaum. Jenseits dieserSpiegel kann der Blutzuckertest aber beeinflusst werden.Verwenden Sie nur frisches kapilläres Vollblut. Verwenden Sie kein Serum oder Plasma.Verwenden Sie Kapillarblut ohne die Punktionsstelle zu quetschen. Beim Quetschen wird das Blutmit Gewebeflüssigkeit verdünnt und kann dadurch zu einem falschen Messergebnis führen.Verwenden Sie die Teststreifen nicht bei Höhen über 7010 m.Eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit kann die Testergebnisse beeinflussen. Eine relative Luftfeuchtigkeitvon mehr als 90% kann zu ungenauen Ergebnissen führen.Hinweis Das Beurer GL44 mg/dL Messsystem eignet sich zur Messung von kapillärem Vollblut.Aufbewahrung und PflegeWarnung Messgerät und Zubehör für Kleinkinder und Haustiere unzugänglich aufbewahren. Kleinteile, wiez. B. Nadel-Lanzetten, Teile der Stechhilfe, Batterien oder Teststreifen, können bei Verschluckenlebensgefährlich sein. Wurde ein Teil verschluckt, muss sofort medizinische Hilfe in Anspruch genommen werden. In der Dose mit den Teststreifen ist ein Trockenmittel enthalten, das bei Einatmen oder Verschlucken Haut- und Augenreizungen verursachen kann. Halten Sie die Dose von Kleinkindern fern.Das Messgerät besteht aus Präzisions- und Elektronik-Bauteilen. Die Genauigkeit der Messwerte undLebensdauer des Gerätes hängt ab vom sorgfältigen Umgang: Schützen Sie Gerät und Zubehör vor Stößen, Feuchtigkeit, Schmutz, starken Temperaturschwankungen und direkter Sonneneinstrahlung. Bewahren Sie das Gerät, die Teststreifen und die Kontrolllösung nicht im Auto, im Badezimmer oder in einem Kühlgerät auf! Lassen Sie das Gerät nicht fallenBeurer GL44 mg/dL 9

Batterien / Sichern der MesswerteWarnung Achten Sie darauf, dass Batterien nicht in die Hände von Kindern gelangen. Kinder könnten Batterien in den Mund nehmen und verschlucken. Dies kann zu ernsthaften Gesundheitsschäden führen.In diesem Fall sofort einen Arzt aufsuchen! Normale Batterien dürfen nicht geladen, erhitzt oder ins offene Feuer geworfen werden (Explosionsgefahr!).Achtung Batterien dürfen nicht auseinander genommen und nicht kurzgeschlossen werden. Wechseln Sie immer alle Batterien gleichzeitig aus und verwenden Sie Batterien des gleichen Typs. Auslaufende Batterien können Beschädigungen am Gerät verursachen. Wenn Sie das Gerät längereZeit nicht benutzen, nehmen Sie die Batterien aus dem Batteriefach.Vorsicht! Ausgelaufene oder beschädigte Batterien können bei Berührung mit der Haut Verätzungen verursachen. Benutzen Sie in diesem Fall geeignete Schutzhandschuhe.Hinweis Bei Batteriewechsel bleiben die gespeicherten Blutzucker-Messwerte erhalten. Datum und Uhrzeitmüssen nach Batteriewechsel gegebenenfalls nachgestellt werden. Verwenden Sie nur Lithium-Ionen-Batterien.ReparaturHinweis Sie dürfen das Gerät keinesfalls öffnen. Bei Nichtbeachten erlischt die Garantie. Das Gerät darf nicht selbst repariert werden. Eine einwandfreie Funktion ist in diesem Fall nichtmehr gewährleistet. Zerlegen Sie die Stechhilfe nicht in Ihre Einzelteile, mit Ausnahme der in dieser Anleitung beschriebenen Schritte. Bitte wenden Sie sich bei Reparaturen an den Kundenservice.EntsorgungWarnung Bei der Entsorgung der Materialien des Messgeräts unbedingt die allgemein gültigen Vorsichtsmaßnahmen für den Umgang mit Blut beachten. Alle Blutproben und Materialien, mit denen Sie oderIhre Patienten in Kontakt gekommen sind, sorgfältig entsorgen, um eine Verletzung und Infizierunganderer Personen zu vermeiden. Entsorgen Sie die Teststreifen und die Lanzetten nach Gebrauch in einem stichfesten Behälter.10 Beurer GL44 mg/dL

HinweisBatterien und Akkus gehören nicht in den Hausmüll. Als Verbraucher sind Sie gesetzlich verpflichtet,gebrauchte Batterien zurückzugeben. Sie können Ihre alten Batterien bei den öffentlichen Sammelstellen Ihrer Gemeinde oder überall dort abgeben, wo Batterien der betreffenden Art verkauft werden.Diese Zeichen finden Sie auf schadstoffhaltigen Batterien: Pb Batterie enthält Blei, Cd Batterie enthält Cadmium, Hg Batterie enthält Quecksilber.Im Interesse des Umweltschutzes darf das Gerät am Ende seiner Lebens dauer nicht mit demHausmüll entsorgt werden. Bitte entsorgen Sie das Gerät gemäß der Elektro- und Elektronik-Altgeräte EG-Richtlinie 2002/96/EC – WEEE (Waste Electrical and Electronic Equipment). BeiRückfragen wenden Sie sich an die für die Entsorgung zuständige kommunale Behörde.3 Geräte- und Zubehörbeschreibung3.1 Blutzucker-MessgerätVorderseite1 Aufnahme für Teststreifen, mit Beleuchtung2 Display3 Markierungstaste4 Ein-/Aus-Taste5 PC-Anschluss6 Wipp-Taste „ –“123645Rückseite1 Batteriefach (Unterseite)2 Reset-TasteCR2032resetCR203212Beurer GL44 mg/dL 11

3.2 Stechhilfe und Nadel-Lanzetten12345678KappeAST-KappeSchutzscheibe der LanzetteSterile slöseknopfSpannvorrichtung3.3 Display-Symbole1 Datum2 Symbole zur Messwertmarkierung3 Messwertanzeige, Anzeige HI, LO, DurchschnittBlutzucker, Err4 Blutstropfen-Symbol5 Lautsprecher-Symbol6 Hand-Symbol7 Teststreifen-Symbol8 Blutzucker-Einheit mmol/L – nicht funktional9 Blutzucker-Einheit mg/dL10 Batteriewechsel-Symbol11 Speicher-Symbol12 Temperatursymbol13 Uhrzeit16 72834511312111023459867HinweisDas Messgerät wird mit folgenden Grundeinstellungen geliefert: Blutzucker-Einheit: mg/dL Signalton an Hintergrundbeleuchtung an12 Beurer GL44 mg/dL

3.4 TeststreifenVorderseiteRückseite1231 Spalt für Blutaufnahme2 Grifffläche3 KontakteDie Rückseite erkennen Sie an den Kontaktbahnen.Stecken Sie den Teststreifen so indas Gerät, dass die Kontakte in denSchlitz zeigen.Achten Sie darauf, dass die Vorderseite des Teststreifens Ihnen zugewandt ist.HinweisLesen Sie sorgfältig folgende Informationen zur Handhabung und Aufbewahrung Ihrer Teststreifen.Nur wenn Sie alle Hinweise beachten, ist sichergestellt, dass die Teststreifen genaue Messergebnisse liefern.WarnungJeder Teststreifen darf nur einmal und nur an einem Patienten verwendet werden!Handhabung von TeststreifenHinweis Teststreifen-Dose nach Entnahme des Teststreifens sofort wieder fest verschließen. Teststreifen nicht mehr verwenden bei Überschreiten des Verfallsdatums. Die Verwendung verfallener Teststreifen kann zu ungenauen Messwerten führen. Sie finden das Verfallsdatum auf der Doseneben dem Sanduhr-Symbol .Beurer GL44 mg/dL 13

Nach Öffnen der Dose sind die Teststreifen drei Monate haltbar. Notieren Sie das Ablaufdatum (Öffnungsdatum 3 Monate ) auf dem beschriftbaren Etikett. Die Haltbarkeit verkürzt sich bei Überschneidung mit dem Verfallsdatum (siehe Datum neben dem Sanduhr-Symbol ). Verwenden Sie die Teststreifen nicht mehr, wenn eines der beiden Verfallsdaten ( / ) abgelaufen ist. Mit sauberen, trockenen Händen darf der Teststreifen überall angefasst werden. Teststreifen unmittelbar nach Entnahme aus der Dose zur Messung verwenden. Teststreifen nicht biegen, schneiden oder auf sonstige Weise verändern. Teststreifen, die mit Flüssigkeiten in Kontakt gekommen sind, nicht mehr zur Messung verwenden.Aufbewahrung von TeststreifenHinweis Teststreifen an einem kühlen, trockenen Ort über 2 C und unter 30 C lagern. Test streifen niedirek tem Sonnenlicht oder Hitze aussetzen. Keine Aufbewahrung im Auto, im Badezimmer oder ineinem Kühlgerät. Erlaubte relative Luftfeuchtigkeit unter 90 %. Teststreifen nur in der Originaldose aufbewahren – keinesfalls andere Behältnisse verwenden.4 Inbetriebnahme und Grundeinstellungen4.1 Batterie-Isolationsstreifen entfernen, BatteriewechselHinweisCR2032resetCR2032 Im Lieferumfang Ihres Blutzucker-Messgerätes sind zwei Batterien enthalten. Diesesind bereits im Batteriefach eingelegt. Vor der ersten Inbetriebnahme muss der Isolationsstreifen entfernt werden.12Entfernen Sie den Deckel des Batteriefaches auf der Unterseite des Gerätes.3Legen Sie zwei neue Batterien vom Typ CR 2032 3 V ein. Achten Sie unbedingt darauf, dass dieBatterien entsprechend der Kennzeichnung mit korrekter Polung eingelegt werden. B eachtenSie die Grafik im Batteriefach.4Schließen Sie den Batteriefachdeckel wieder sorgfältig.14 Wenn Sie einen Batteriewechsel durchführen, entnehmen Sie alle Batterien. Während desBatteriewechsels behält das Gerät das Datum und die Uhrzeit, sofern noch eine der Batterieneingelegt ist. Stellen Sie gegebenenfalls das Datum und die Uhrzeit nach (siehe „Grundeinstellungen vornehmen“ Seite 15).Beurer GL44 mg/dL

Hinweis Wenn das Batteriewechsel-Symbolerscheint, ist die Batterie fast leer. Erneuern Sie beide Batterien möglichst bald. Wenn „ “ angezeigt wird, sind die Batterien so leer, dass keine Messungen mehr möglich sind.4.2 Grundeinstellungen vornehmen und ändern1Entfernen Sie die Batterien und legen Sie die Batterien anschließend wiederein. Alternativ drücken Sie die Taste „ “ und die Ein-/Aus-Taste für mindestens 5 Sekunden.Ein Signalton ertönt.Die Jahresanzeige blinkt.2Datum und Uhrzeit einstellenHinweis Sie müssen Datum/Uhrzeit unbedingt einstellen. Nur so können Sie Ihre Messwerte korrektmit Datum und Uhrzeit speichern und später abrufen. Die Uhrzeit wird im 24-Stunden-Format dargestellt.Stellen Sie das Jahr ein (Kalender bis 2099), indem Sie die Taste „ “ oder „–“ drücken. Bestätigen Sie mit der Ein-/Aus-Taste [4].Die Tagessanzeige blinkt.Verfahren Sie ebenso für Tag, Monat, Stunde und Minute.„“ und „ “ werden angezeigt. Gleichzeitig wird der Hintergrund des Displays für wenige Sekunden beleuchtet.3Hintergrundbeleuchtung ein-/ausschaltenSchalten Sie die blaue Hintergrundbeleuchtung aus, indem Sie die Taste „ “ oder „–“ drücken.„“ und „ “ werden angezeigt. Bestätigen Sie mit der Ein-/Aus-Taste [4].„“, „ “ und das Lautsprechersymbol werden angezeigt.4Signalton ein-/ausstellenStellen Sie den Signalton aus, indem Sie die Taste „ “ oder „–“ drücken.„“ und „ “ wird angezeigt.Das Lautsprecher-Symbol wird nicht mehr im Display angezeigt.Bestätigen Sie mit der Ein-/Aus-Taste [4].„Mem“ und „ “ werden angezeigt.5Speicherwerte löschenUm die gespeicherten Werte zu löschen führen Sie folgende Schritte aus: Drücken Sie die Taste „ “ oder „–“. „Mem“ und „ “ werden angezeigt Bestätigen Sie mit der Ein-/Aus-Taste [4]. „Mem“ und „ “ blinken auf dem Display. Wenn Sie Ihre Werte endgültig löschen wollen, bestätigen Sie durch erneutes Drücken derEin-/Aus-Taste. „Mem“, „ “ und „ “ werden angezeigt.Wenn Sie Ihre Werte doch nicht löschen wollen, drücken Sie die Taste „ “ oder „–“. „Mem“ und„ “ werden wieder angezeigt. Bestätigen Sie durch Drücken der Ein-/Aus-Taste.6Das Messgerät ist nun betriebsbereit.Beurer GL44 mg/dL 15

5 Blutzucker-Messung durchführenWarnung Sollte bei einer Lanzette die Schutzscheibe bereits abgedreht sein, verwenden Sie die Lanzette nicht. Wenn Ihnen die Stechhilfe mit eingesetzter Nadel-Lanzette heruntergefallen ist, heben Sie diese vorsichtig auf und entsorgen Sie die Lanzette.Achtung Verwenden Sie die Stechhilfe ausschließlich mit Nadel-Lanzetten des Herstellers. Der Gebrauch vonanderen Nadel-Lanzetten kann die Funktion der Stechhilfe beeinträchtigen. Falls die Stechhilfe von einem fremden Hersteller ist, dann lesen Sie dessen Gebrauchsanweisung.5.1 Entnahme der Blutprobe vorbereiten1Körperstelle für Blutprobe wählen. Mit der Stechhilfe können Sie Blutproben aus der Fingerbeere oder anderen Körperstellen wie Handfläche, Unterarm oder Oberarm entnehmen. Wirempfehlen die Entnahme der Blutprobe aus der Fingerbeere. Entnehmen Sie für einen möglichst schmerzfreien Stich das Blut nicht direkt aus der Mitte der Fingerbeere, sondern leichtseitlich der Mitte.Warnung Bei Verdacht auf Unterzucker: Blut unbedingt an der Fingerbeere entnehmen.Grund: In Blutproben aus der Fingerbeere sind Änderungen des Blutzuckerspiegels schnellmessbar. Die Messung an der Fingerbeere und die Messung an einer anderen Körperstelle (AST) können zu deutlich unterschiedlichen Messwerten führen. Sprechen Sie unbedingt mit Ihrem Arzt,bevor Sie mit Messungen an anderen Körperstellen beginnen.2Legen Sie folgende Teile bereit: Messgerät, Dose mit Teststreifen, Stechhilfe, sterile NadelLanzette. Bei Blutentnahme an anderen Körperstellen benötigen Sie zusätzlich die AST-Kappe.3Waschen Sie vor der Blutproben-Gewinnung Ihre Hände mit Seife und warmem Wasser. Sosorgen Sie neben optimalen Hygienebedingungen auch für eine gute Durchblutung der Einstichstelle am Finger. Trocknen Sie die Hände sorgfältig. Sorgen Sie auch für eine hygienischsaubere Einstichstelle, wenn Sie die Blutprobe an einer anderen Körperstelle entnehmen (AST).WarnungWenn Sie die Einstichstelle mit Alkohol abgetupft haben, achten Sie darauf, dass die Stelle vorder Messung vollständig trocknet.16 Beurer GL44 mg/dL

5.2 Blutprobe entnehmenWarnung Wechseln Sie bei jedem Test die Einstichstelle, z.B. anderer Finger oder die andere Hand. WiederholteEinstiche in dieselbe Stelle können Entzündungen, Gefühllosigkeit oder Vernarbungen hervorrufen. Ohne Kappe besteht Verletzungsgefahr an der freistehenden Lanzette. Verwenden Sie die AST-Kappe nicht zur Blutentnahme am Finger. Quetschen Sie auf keinen Fall den Finger, um einen größeren Blutstropfen zu erhalten. Beim Quetschenwird das Blut mit Gewebeflüssigkeit verdünnt, dies kann zu einem falschen Messergebnis führen. Beachten Sie, dass mangelnde Durchblutung an der Einstichstelle, z.B. durch Kälte oder Krankheit,zu Fehlmessungen führen kann.AchtungGeben Sie keine Blutproben oder Kontrolllösungen auf den Teststreifen, bevor Sie diesen in dasMessgerät einsetzen.1Ziehen Sie die Kappe von der Stechhilfe ab.2Legen Sie eine sterile Nadel-Lanzette in die Stechhilfe ein und drücken Sie die Lanzette fest.3Nehmen Sie die Schutzscheibe der Lanzette durch Drehen ab und halten Sie dabei den Schaft der Lanzette fest. Bewahren Sie die Schutzscheibe auf, um die gebrauchte Nadel-Lanzette nach Entnahme derBlutprobe sicher entsorgen zu können.4Je nachdem, an welcher Stelle Sie Blut entnehmen, müssen Sie verschiedene Kappen verwenden:Fingerbeere: KappeAndere Körperstellen: AST-Kappe (durchsichtig)Setzen Sie die ausgewählte Kappe auf die Stechhilfe.Beurer GL44 mg/dL 17

5Einstechtiefe einstellenAn der Stechhilfe können sieben verschiedene Einstechtiefen eingestellt werden. Die Einstechtiefe wird durch die Markierungen inder Kappe angezeigt. weiche oder dünne Haut normale Haut dicke oder schwielige HautDrehen Sie den beweglichen oberen Teil der Kappe, bis die gewünschte Einstechtiefe angezeigt wird.HinweisBei Verwendung der AST-Kappe muss keine Stechtiefe eingestelltwerden.6Ziehen Sie die Spannvorrichtung so weit zurück, bis sie hörbar einrastet. Lassen Sie die Spannvorrichtung los. Diese schnappt automatischzurück in die Ausgangsposition. Die Stechhilfe ist nun einsatzbereit.78910Legen Sie die vorbereitete Stechhilfe kurz zur Seite und bereiten das Gerät zur Messung vor.11Das Gerät schaltet sich automatisch ein und zeigt das Anfangs- Displayan. Sobald die Hand und das Tropfen-Symbol blinken, ist dasGerät messbereit.18 Entnehmen Sie einen Teststreifen aus der Dose und verschließen Sie diese wieder umgehend.Halten Sie das Messgerät so, dass das Display Ihnen zugewandt ist.Stecken Sie einen Teststreifen mit den Kontakten voraus fest in dasGerät. Achten Sie darauf, dass die Vorderseite Ihnen zugewandt ist.Mit sauberen und trockenen Händen dürfen Sie den Teststreifen überall berühren.Benutzen Sie den Teststreifen nach Entnahme aus der Dose innerhalb von drei Minuten.Beurer GL44 mg/dL

12Die Stechhilfe kann jetzt zur Blutprobe verwendet werden. AchtenSie darauf, dass das Blut tropfenförmig bleibt und nicht verschmiertwird. Der gewonnene Blutstropfen muss umgehend zur Messungverwendet werden.Blutprobe aus der FingerbeereDie besten Punktionsstellen sind Mittel- und Ringfinger. Setzen Sie die Stechhilfe fest, leicht seitlichvon der Mitte der Fingerbeere an. Drücken Sieauf den Auslöseknopf. Heben Sie die Stechhilfewieder vom Finger ab. Es muss sich ein runderBluts tropfen von mindestens 0,6 Mikroliter (entspricht ca. 1,4 mm,Originalgröße: ) gebildet haben.Blutprobe aus anderen Körperstellen (AST)Suchen Sie eine weiche Stelle, nicht in der Nähe eines Knochens,ohne sichtbare Venen und ohne starke Behaarung. Erwärmen Siedie Einstichstelle für eine gute Durchblutung, indem Sie die Stellezum Beispiel sanft massieren. Drücken und halten Sie die Stechhilfeeinige Sekunden gegen die Einstichstelle und drücken Sie dann aufden Auslöseknopf.Halten Sie die Stechhilfe weiterhin gegen die Haut bis sich unter derKappe ein runder Blutstropfen gebildet hat. Behalten Sie den Druckbei, bis der Blutstropfen eine Größe von mindestens 0,6 Mikroliter(entspricht ca. 1,4 mm, Originalgröße: ) hat.Heben Sie die Stechhilfe vorsichtig von der Haut ab.HinweisEntnehmen Sie Blut aus anderen Entnahmestellen nur zu folgendenZeiten: Auf nüchternen Magen (mehr als 2 Stunden nach der letzten Mahlzeit). Mindestens zwei Stunden nach der Verabreichung von Insulin. Mindestens zwei Stunden nach körperlicher Anstrengung.Beachten Sie ferner Folgendes: Wenn die Blutzuckertestergebnisse nicht zu dem passen, wie Sie sich fühlen, führen Sie einenerneuten Test mit Fingerkuppenblut durch. Ändern Sie Ihre Behandlung NICHT rein auf der Grundlage eines Messergebnisses, das mitBlut aus einer alternativen Entnahmestelle durchgefü

Messen Blutzucker Warnung Die von Ihnen ermittelten Messwerte können nur zu Ihrer Information dienen – sie ersetzen keine ärztliche Untersuchung! Besprechen Sie Ihre Messwerte regelmäßig mit dem Arzt. Ändern Sie nie selbststä