Transcription

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter FormAuszug aus:Stationenlernen Erdkunde / Klasse 5-6Das komplette Material finden Sie hier:School-Scout.de Copyright school-scout.de / e-learning-academy AG – UrheberrechtshinweisAlle Inhalte dieser Material-Vorschau sind urheberrechtlich geschützt. Das Urheberrecht liegt, soweit nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, bei school-scout.de / elearning-academy AG. Wer diese Vorschauseiten unerlaubt kopiert oder verbreitet, macht sich gem. §§ 106 ff UrhG strafbar.

InhaltSeiteVorwort und Einführung 34-567-89-1011-12Infoblatt: Im Atlas mit Karten zurechtfinden Infoblatt: Maßstab verstehen und auf der Karte anwenden 13-1415-16Station: Im Atlas mit Karten zurechtfinden (1) Station: Im Atlas mit Karten zurechtfinden (2) Station: Maßstab verstehen und auf der Karte anwenden (1) Station: Maßstab verstehen und auf der Karte anwenden (2) 17-1819-2021-2223-24Infoblatt: Deutschland „auf einen Blick“ Infoblatt: Deutschland - Lage und Nachbarstaaten Infoblatt: Gebirge und Berge Infoblatt: Bundesländer: Hauptstädte, Lage, Fläche, Einwohner Infoblatt: Großlandschaften in Deutschland Infoblatt: Flüsse, Kanäle und Seen Puzzle: Deutschland „auf einen Blick“ Puzzle: Deutschland – Lage und Nachbarstaaten 25-26272829-3031-3233-343536Station: Deutschland „auf einen Blick“ Station: Deutschland – Lage und Nachbarstaaten Station: Bundesländer: Hauptstädte, Lage, Fläche, Einwohner (1) Station: Bundesländer: Hauptstädte, Lage, Fläche, Einwohner (2) Station: Großlandschaften in Deutschland Station: Flüsse, Kanäle und Seen Station: Gebirge und Berge (1) Station: Gebirge und Berge (2) 37-3839-4041-4243-4445-4647-4849-5051-52Infoblatt: Europa „auf einen Blick“ Infoblatt: Staaten, Hauptstädte, Lage, Fläche, Einwohner Infoblatt: Europäische Union Infoblatt: Gebirge und Berge in Europa Infoblatt: Flüsse und Seen in Europa 53-5455-5657-5859-6061-62Station: Europa „auf einen Blick“ Station: Staaten, Hauptstädte, Lage, Fläche, Einwohner Station: Europäische Union Station: Gebirge und Berge in Europa Station: Flüsse und Seen in Europa 63-6465-6667-6869-7071-72Seite 2–Station: Begriffe und Abbildungen auf der Karte (1) Station: Begriffe und Abbildungen auf der Karte (2) Bestell-Nr. P12 328Kapitel mit StationenStationenlernen ErdkundeKopiervorlagen zum Einsatz im 5/6. SchuljahrEuropa im ÜberblickDeutschland im ÜberblickWerkzeugAtlasErste Schrittein ErdkundeDidaktisch-methodische Hinweise – Lehrplan Kl. 5/6 Hinweise zum Einsatz des Buches Übersicht über die Stationen mit Stationenlaufzettel

Vorwort und Einführung„Es ist nichts, was den geschulten Verstand mehr kultiviertund bildet, als Geographie.“Die Geographie vertritt das Reisen und erweitert den Gesichtskreis nicht wenig.Sie macht uns zu Weltbürgern und verbindet uns mit den entferntesten Nationen.Ohne sie sind wir nur auf die Stadt, die Provinz, das Reich eingeschränkt, in dem wirleben. Ohne sie bleibt man, was man auch gelernt haben mag, beschränkt, begrenzt,beengt. Nichts bildet und kultiviert den gesunden Verstand mehr als Geographie.Immanuel Kant, deutschsprachiger Philosoph der Aufklärung, 1724 – 1804Die Inhalte dieses Buches knüpfen an die Kenntnisse, Erfahrungen und an das Wissender Schüler aus dem Sachunterricht der Grundschule an und behandeln die Kernthemender Lehrpläne Erdkunde für die Klassen 5/6.Dieses Buch vermittelt grundlegendes Wissen und fördert das handlungsorientierte Lernen. Die Vielfalt der Aufgabenstellungen an den jeweiligen Stationen wird den unterschiedlichen Lernvoraussetzungen der Schüler gerecht und sorgt für zusätzliche Motivation.Viel Freude und Erfolg beim Einsatz der Stationen und der Bearbeitung/Lösung der Aufgaben wünschen Ihnen das Kohl-Redaktionsteam undRudi Lütgeharm1Nieders. Kultusministerium: Kerncurriculum für das Gymnasium – Schuljahrgänge 5-10 – Erdkunde, S. 5Seite 3–Um die o.g. Themen besser zu verstehen und evtl. Folgerungen daraus zu ziehen, benötigen die Schüler u.a. ein Grundlagenwissen über folgende Themenbereiche: Atlas undKarten – „etwas im Atlas nachschlagen“, Symbole und Maßstab, Deutschland und Europaim Überblick etc.Stationenlernen ErdkundeKopiervorlagen zum Einsatz im 5/6. SchuljahrGeographische und geowissenschaftliche Phänomene wie z.B. Klimawandel, Erdbeben,Hochwasser und Stürme, aber auch Globalisierung, europäische Integration, Bevölkerungsentwicklung, Migration, Disparitäten (Ungleichheit, Verschiedenheit) und Ressourcenkonflikte prägen unser Leben und unsere Gesellschaft auf dem Planeten Erde in vielenBereichen.1Bestell-Nr. P12 328Die Schüler lernen das FachErdkunde/Geographie als neues eigenständiges Unterrichtsfach kennen und setzen sichzunächst mit den zentralen Medien des Erdkundeunterrichtsauseinander, z.B. Aufbau desAtlas, Globus als Modell derErde, vom Luftbild zur Karte,unterscheiden topografische,physische und thematischeKarten.

Didaktisch-methodische Hinweise –Lehrplan Klasse 5/6Unter Einbeziehung des Vorwissens der Schüler aus dem Sachunterricht der Grundschule erwerben die Schüler derJahrgangsstufe 5 grundlegende erdkundliche Kenntnisse, Fertigkeiten und Einstellungen. Dabei wird der Blick vonder Erde als Ganzes bis in den Nahraum (Heimatraum) gelenkt.Es wird an die Erfahrungen und das erworbene Wissen der Grundschule angeknüpft und zunächst wiederholt. Begriffe wie Windrose, Himmelsrichtungen, Stadt- bzw. Wanderkarte, Maßstab, mein Schulweg, mein Bundesland werden angesprochen und gewährleisten einen reibungslosen und erfolgreichen Einstieg in das neue Fach Erdkunde.Das erste Kapitel „Erste Schritte in Erdkunde“ in diesem Buch beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit diesen Themen/Inhalten. Diese einführenden Aufgaben dienen zur Ermittlung der Vorkenntnisse der Schüler, damit sich derLehrer „ein Bild“ machen kann.Anschließend werden die Schüler Schritt für Schritt an zentrale Themenfelder/Kernthemen des neuen Faches Erdkunde herangeführt und befähigt, sich im Raum zu orientieren und auf der Grundlage topographischer KenntnisseLagebeziehungen aufzubauen.Die Schüler beschreiben die Lage geographischer Objekte und Räume vorwiegend nach Himmelsrichtungen undstellen einfache Lagebeziehungen her. Sie erlernen Fähigkeiten im Umgang mit dem Schulatlas und können seineSuchinstrumente benutzen. Die Schüler sind in der Lage, thematische und physische Karten mittels traditionellerund digitaler Medien zu lesen. Dabei erlernen sie den Umgang mit der Maßstabsleiste und das Messen von Entfernungen.1Die hier exemplarisch ausgewählten Auszüge aus dem „Lehrplan Oberschule Sachsen“ und dem „Kerncurriculum für die Oberschule Niedersachsen“ veranschaulichen, welche Themenbereiche im Geographieunterricht in denSchuljahrgängen 5 und 6 behandelt werden sollten.Sachsen: Übersicht über die Lernbereiche2Klassenstufe 5Klassenstufe 6Unsere ErdeLernbereich 1Europa im ÜberblickLernbereich 2Orientierung in DeutschlandLernbereich 2Klima und VegetationLernbereich 3Nord- und OstseeküsteLernbereich 3Im Norden EuropasLernbereich 4TieflandLernbereich 4Europa: Atlantik bis UralLernbereich 5Ausgewählte BallungsgebieteLernbereich 5Im AlpenraumLernbereich 6MittelgebirgslandLernbereich 6Im Süden EuropasSachsenLernbereich 13– entnehmen geographisch relevante Informationen aus Karten,Diagrammen, Texten, Bildern und Filmen.Kommunikation (K)5Am Ende von Schuljahrgang 6Die Schülerinnen und SchülerK1Verstehen und sich ausdrücken– geben einfache geographische Sachverhalte und Fachbegriffe miteigenen Worten wieder.– wenden geographische Fachbegriffe sachgerecht an.RäumlicheOrientierung(O)6Am Ende von Schuljahrgang 6Die Schülerinnen und SchülerO1RäumlichesOrientierungssystem– erklären das Gradnetz und wenden es als Orientierungsraster an.– beschreiben die Lage von Kontinenten und Ozeanen.– beschreiben die Lage von bedeutenden Städten, Gebirgen und Gewässernin Niedersachsen, Deutschland und Europa.– gliedern Niedersachsen, Deutschland und Europa nach Großlandschaften.– gliedern Deutschland und Europa politisch.Staatsministerium für Kultus – Freistaat Sachsen: Lehrplan Oberschule – Geographie Kl. 5, S. 7Staatsministerium für Kultus – Freistaat Sachsen: Lehrplan Oberschule – Geographie Kl. 53Der Lernbereich „Erde“ wird ausführlich behandelt in: „Die Erde – der blaue Planet“, Kohl-Verlag, Bestell-Nr. 122984Nieders. Kultusministerium: Kerncurriculum für die Oberschule – Schuljahrgänge 5-10 Erdkunde S. 165ebd., S. 176ebd., S. 1912Seite 4–M1InformationsgewinnungStationenlernen ErdkundeKopiervorlagen zum Einsatz im 5/6. SchuljahrAm Ende von Schuljahrgang 6Die Schülerinnen und SchülerNiedersachsenErkenntnisgewinnungdurch Methoden (M)4Bestell-Nr. P12 328Niedersachsen: Die folgende Übersicht veranschaulicht, welche Anforderungen die Schüler am Ende desSchuljahrgangs 6 erfüllen sollen.

Didaktisch-methodische Hinweise –Lehrplan Klasse 5/6Länderübergreifend werden in den Lehrplänen/Curricula für die Klassen 5/6 u.a. folgende thematische Kernthemen/inhaltliche Schwerpunkte aufgeführt.Themen Klasse 5Themen Klasse 6Atlanten und Globen zielsicher nutzen, umtopographische Elemente zu findenEuropa im ÜberblickPlanet Erde, seine besondere Stellung imSonnensystem3Europa zwischen Atlantik und UralStaaten Europas und ihre HauptstädteGrobgliederung der Erdoberfläche und des ErdinnerenMaßstab und KarteLesen und Auswerten von physischen, topographischenund thematischen Karten, Bildern und DiagrammenDeutschland - seine Bundesländer mit HauptstädtenBundesländer – Größe und EinwohnerzahlenFlüsse, Kanäle und Seen in DeutschlandFlüsse und Gebirge in EuropaMeere und Meeresteile in EuropaKlima und VegetationIm Norden EuropasIm Süden EuropasEuropa – Gemeinsamkeiten/Unterschiede –Währung, Wirtschaft, Verkehr etc.Vielfalt Europas – Chancen und ProblemeBerge und Gebirge in DeutschlandMeere und KüstenDie AlpenKarten spielen im Geographieunterricht eine herausragende Rolle. Die Kartenkompetenz hat nicht nur einehohe Relevanz für den Alltag, sondern sie ist auch eine Basisqualifikation für andere Unterrichtsfächer.Der Fachlehrer sollte seinen Schülern klarmachen, dass sie geographische Informationen in Atlanten, Internet, Sachbüchern, Presse und CDs/DVDs finden. Jeden Tag kann man z.B. Satellitenbilder über das Wetterim Fernsehen beobachten.7Deutsche Gesellschaft für Geographie: Bildungsstandards im Fach Geographie für den mittleren Schulabschluss – S.16.Seite 5–Stationenlernen ErdkundeKopiervorlagen zum Einsatz im 5/6. SchuljahrVorkenntnisse der SchülerDer Fachlehrer muss bei der Planung und Gestaltung der Stationen die unterschiedlichen Vorkenntnisse seiner Schüler berücksichtigen. Welche Begriffe/Inhalte sind den Schülern aus der Grundschule schon bekanntund welches Wissen haben sich die einzelnen Schüler selbst angeeignet (Gespräche im Elternhaus, Internet,Fernsehen, Zeitschriften usw.)?Die meisten Schüler haben die Begriffe wie Klimawandel, Erdbeben, Hochwasser, Stürme, Migration (Flüchtlinge), Bevölkerungsentwicklung, Globalisierung usw. im Rundfunk, Fernsehen und durch Meldungen aufihrem Computer schon gehört. Manche Schüler können mit diesen Begriffen etwas anfangen und habensogar Vorwissen und Kenntnisse über die von Menschen verursachten Probleme auf der Erde, z.B. zu Klimawandel, Abholzung des Regenwaldes, Überfischung der Meere, Abschmelzen der Gletscher usw. AndereSchüler können damit wenig anfangen.Die Schüler erwerben grundlegende Kenntnisse und Fähigkeiten. Sie lernen „Karten zu lesen“, dort Symbolezu erkennen, den Maßstab zu deuten und sich räumlich in Deutschland und in Europa zu orientieren.Natürlich bleibt die Planung und methodische Umsetzung jedem Lehrer selbst überlassen, die er aufgrundseiner Erfahrungen und unter Berücksichtigung der Schüler in seiner Klasse erstellt und durchführt. DiesesBuch soll dabei unterstützen und stellt ein interessantes und vielfältiges Angebot in Form von Stationenlernenzur möglichst eigenständigen Bearbeitung und Umsetzung bereit.Die Fähigkeit zur räumlichen Orientierung wird durch den Geographieunterricht maßgeblich gefördert.7Bestell-Nr. P12 328Ein besonderer Schwerpunkt im Fach Erdkunde in der Klasse 5 ist das Kennenlernen und Anwenden geographischer Arbeitstechniken und Arbeitsweisen. Dazu gehört die Nutzung des Atlas, die Kartenarbeit, dasLesen einfacher topographischer, physischer, thematischer Karten und das Zeichnen von Kartenskizzen.Die Schüler lernen den Umgang mit dem Atlas und erkennendabei, dass der Atlas in verschiedene Teile gegliedert ist: Kartenverzeichnis Kartenteil Sachwortregister Namensregister

Hinweise zum Einsatz des BuchesDie Inhalte der einzelnen Stationen in diesem Buch decken die Kernthemen der Lehrpläne im Fach Erdkunde fürdie Klassen 5/6 ab. Durch die Vielfalt der Aufgaben und der damit verbundenen unterschiedlichen Lösungswegewird ein erfolgreiches Lernen für alle Schüler möglich. Die hier vorgestellten Stationen und Materialien sind auch fürfachfremd unterrichtende Lehrer geeignet. Stationenlernen ist handlungsorientiert und fördert das selbstständige Lernen eines jeden Schülers. Gleichzeitig werden typische geographische Arbeitsweisen geübt und inhaltliche Lernziele erreicht. Gerade im Fach Erdkunde kann das Stationenlernen gut eingesetzt werden, weil die ausgewähltenThemen durch die Gestaltung der Stationen interessant und auch leistungsgerecht formuliert werden.Hinweise und Tipps zum Stationenlernen Kleinschrittiges Lernen ist charakteristisch. Die Aufgabenstellungen sind überschaubar (Arbeitszeit 20-30 Min.) und ihre Lösbarkeit für den Schülereinsehbar. Lernfortschritte ergeben sich durch die Abfolge der Stationen. Jede Aufgabe stellt nur einen Mosaiksteindes Gesamten dar. Die Reihenfolge der Stationen ist nicht verbindlich festgelegt. Zu jeder Station liegen Aufgaben in schriftlicher Form vor, die evtl. benötigten Hilfsmittel (Atlas, Kartenetc.) werden genannt. Die Auswertung und Kontrolle an der Station erfolgt unmittelbar nach der Bearbeitung der Aufgaben. Normalerweise bearbeitet jeder Schüler die Aufgaben an seinem Pult. Es ist aber auch möglich in Kleingruppen (3-4 Schüler) zu arbeiten (Platzangebot berücksichtigen). Der Lehrer beaufsichtigt das Stationenlernen und unterstützt evtl. durch Hilfen, falls erforderlich. Die bearbeiteten Stationen werden vom Schüler (oder Lehrer) auf dem Stationenlaufzettel eingetragen. D as Blatt mit den bearbeiteten Aufgaben heftet jeder Schüler in seiner Erdkundemappe ab, dadurch ergibtsich ein Gesamtbild über die behandelten Themen/Kapitel. Grundlegendes Niveau!Mittleres Niveau Erweitertes NiveauDie Zuordnung zu einer Schwierigkeitsstufe beruht auf eigenen Erfahrungen und ist nur ein Vorschlag,den der „Lehrer vor Ort“ unter Berücksichtigung seiner Klasse anders vornehmen kann.LösungenDie Lösungen der Aufgaben folgen grundsätzlich immer auf der Rückseite, sodass eine Korrektur schnell erfolgenkann. Die Korrektur kann vom Schüler selbst, vom Partner, einem anderen Mitschüler oder natürlich auch vom Lehrer vorgenommen werden.Seite 6–Differenzierung der AufgabenstellungUm allen Schülern die Möglichkeit der aktiven Mitarbeit zu ermöglichen, weisen die Aufgabenstellungen unterschiedliche Schwierigkeitsstufen auf.Stationenlernen ErdkundeKopiervorlagen zum Einsatz im 5/6. SchuljahrStationen / AufgabenDie Stationen weisen keine fortlaufende Nummerierung auf, um einen flexiblen Einsatz zu ermöglichen und auchdem unterschiedlichen Vorwissen der Schüler gerecht zu werden.Um aber möglichst allen Schülern das neue Fach Erdkunde nahezubringen, ein erdkundliches Grundwissen undden Umgang mit typischen geographischen Arbeitsweisen zu vermitteln, ist es ratsam, Kapitel für Kapitel zu erarbeiten und gleich im Anschluss die Aufgaben der jeweiligen Station zu bearbeiten.Die Stationen können in Einzel-, Partner- oder Kleingruppenarbeit bearbeitet werden.Bestell-Nr. P12 328Jedes Kapitel hat einen thematischen Schwerpunkt, der ausführlich und schülergerecht angesprochen underläutert wird, damit die sich anschließenden Aufgaben durch die Schüler gelöst werden können. Jedes Kapitel beinhaltet verschiedene Stationen in leicht verständlicher Form, die die Schüler unter Einsatz des Atlas, ihresSchulbuches, des Internets und natürlich unter Einsatz dieses Buches bearbeiten sollen. An jeder Station erhaltendie Schüler zunächst ausführliche Angaben/Infos zum jeweiligen Thema, leicht verständliche Aufgabenstellungensowie Arbeits- und Lösungsblätter.Die Kenntnisse und das Wissen der Schüler wird so Schritt für Schritt erweitert. Unter Berücksichtigung der unterschiedlichen individuellen Voraussetzungen erfolgt eine differenzierte Aufgabenstellung an den Stationen. In derRegel sind die Stationen ohne große Vorarbeit im Unterricht einsetzbar. Schaubilder und die schon erwähnten handlungsorientierten Aufgaben werden sich verstärkend auf die Motivation der Schüler auswirken.

Übersicht über die StationenErste Schritte in iffe und Abbildungen auf der Karte (1)9-101-3Begriffe und Abbildungen auf der Karte (2) ! 11-12Werkzeug AtlasAufgaben-Nr.StationsnameNiveauSeite1-2Im Atlas mit Karten zurechtfinden (1)17-181-4Im Atlas mit Karten zurechtfinden (2)1-7Maßstab verstehen und auf der Karte anwenden (1)1-2Maßstab verstehen und auf der Karte anwenden (2) ! ! !19-2021-2223-24Deutschland im utschland „auf einen Blick“37-381-4Deutschland – Lage und Nachbarstaaten1-4Bundesländer: Hauptstädte, Lage, Fläche, Einwohner (1)1-2Bundesländer: Hauptstädte, Lage, Fläche, Einwohner (2)1-3Großlandschaften in Deutschland1-3Flüsse, Kanäle und Seen1-3Gebirge und Berge (1)1Gebirge und Berge (2) ! !! ! ! ! ! 39-4041-4249-5051-52Europa im ropa „auf einen Blick“63-641-4Staaten, Hauptstädte, Lage, Fläche, Einwohner1-3Europäische Union1-3Gebirge und Berge in Europa1-4Flüsse und Seen in Europa! ! ! Seite 765-6667-6869-7071-72–47-48Stationenlernen ErdkundeKopiervorlagen zum Einsatz im 5/6. Schuljahr45-46Bestell-Nr. P12 32843-44

StationenlaufzettelName: Grundlegendes edigtkorrigiertMittleres NiveauErweitertes NiveauAufgaben-Nr.Seite 8Stationenlernen ErdkundeKopiervorlagen zum Einsatz im 5/6. Schuljahr –Bestell-Nr. P12 328Aufgaben-Nr.

!StationBegriffe und Abbildungen auf der Karte (1)Folgende Begriffe werden in diesem Buch erläutert. Ordne sie alphabetischund erkläre sie kurz im Aufgabe Verbinde zu Sätzen, die Buchstaben ergeben geordnet die Lösung.(Wir brauchen das.)1Im Fach Erdkunde beschäftigtman sichTGeographie. „Geo“ kommt vomgriechischen Wort für Erde.2Erdkunde nennt manauchAspielen im Geographieunterricht eine herausragende Rolle.3Der Begriff Geographie bedeutet ins Deutsche übersetzt4(Physische und thematische)Karten5Geographische (erdkundliche) Informationen1234findet man in Atlanten, imS Internet, in Zeitungen und imFernsehen/Radio.5Letwa so viel wie „Die Beschreibung der Erde“.Bestell-Nr. P12 328Lösung:mit Landschaften, Kontinenten,A Ozeanen Gebirgen, Ländern,Flüssen, Wetter und Klima.–Aufgabe 3: Beschrifte die Himmelsrichtungenund Zwischenrichtungen. Male sieunterschiedlich aus.Aufgabe 4: In welche Richtungenführen die Autobahnenvom Hauptbahnhof aus?Die Autobahn A 94 führt nachDie Autobahn A 8 führt nachDie Autobahnen A 92und A 9 führen nachSeite 9Stationenlernen ErdkundeKopiervorlagen zum Einsatz im 5/6. SchuljahrAufgabe 1:Erste Schrittein Erdkunde

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter FormAuszug aus:Stationenlernen Erdkunde / Klasse 5-6Das komplette Material finden Sie hier:School-Scout.de Copyright school-scout.de / e-learning-academy AG – UrheberrechtshinweisAlle Inhalte dieser Material-Vorschau sind urheberrechtlich geschützt. Das Urheberrecht liegt, soweit nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, bei school-scout.de / elearning-academy AG. Wer diese Vorschauseiten unerlaubt kopiert oder verbreitet, macht sich gem. §§ 106 ff UrhG strafbar.

Station: Bundesländer: Hauptstädte, Lage, Fläche, Einwohner (1) 41-42 . der Lehrpläne Erdkunde für die Klassen 5/6. Die Schüler lernen das Fach Erdkunde/Geographie als neu-es eigenständiges Unterr