Transcription

FAQFREQUENTLY ASKED QUESTIONS15 HÄU FIGGESTELLTEFRAGENSICHER MIT APPSVOM INSTALLIEREN BIS ZUM NUTZEN

REIN INS APP-VERGNÜGENJA, ES GIBT ECHT GENIALE ANWENDUNGEN, DIE DEINEN ALLTAG BEREICHERN.ABER ES GIBT IMMER WIEDER AUCH WELCHE, DIE MEHR VERSPRECHEN,ALS SIE HALTEN. UND EINIGE KÖNNEN DIR SOGAR SCHADEN.12WO BEKOMMST DU DEINE APPS HER?.Bitte immer nur aus einem offiziellen App-Store:Google Play für Android-Handys und TabletsApp Store für iPhones und iPadsMicrosoft Store für TabletsKANNST DU ALLEN APPSVERTRAUEN?Nein, leider nicht. Manche Apps haben Schadsoftwareeingebaut, die dein Endgerät ausspionieren und mitKriminellen kommunizieren kann.3BENÜTZE AUCH AMSMARTPHONE EINENVIRENSCHUTZ!WIE ERKENNST DU FIESE APPS?.Leider ist das nicht so einfach. Auf Anhieb würden wohl auch Sicherheitsexpertinnenund -experten eine schädliche App nicht immer zweifelsfrei erkennen. 2 Tipps:Lies dir auf jeden Fall immer die Bewertungen von anderen Userinnen und Userndurch – lade eine App nur dann herunter, wenn sie gut besprochen wirdWas du auf keinen Fall machen darfst: Installiere keine Apps von unbekanntenQuellen – diese sind Schadsoftware und wollen deine Daten stehlenBevor du dir eine App wirklich kaufst, lade dir doch erst einmal die Gratisversionherunter. Dann kannst du ganz risikolos testen, ob du die App wirklich brauchstund ob sie dir taugt. Kaufst du sie dir dann wirklich, löscht du die Testversion ganzeinfach wieder.OFT GIBT ES ZU KAUF-APPS AUCH KOSTENLOSE ALTERNATIVEN,DIE NAHEZU DIE GLEICHEN FUNKTIONEN HABEN.2

4WORAUF SOLLTEST DU ACHTEN?Eine wichtige Frage ist, welche Daten die App von dir haben will. Denn wozu brauchteine Taschenlampen-App Zugriff auf dein Adressbuch?Oft sammeln Apps irgendwelche Daten von dir, die für die eigentliche Funktion der Appüberhaupt nicht nötig sind. Diese Daten nutzt die Firma dann meistens für ihre eigenenZwecke. Schau dir also genau an, welche Daten eine App von dir haben will, bevor du siedir herunterlädst. Kommt dir die Liste nicht sinnvoll vor, suche dir lieber eine andere App.5DU HAST EINE APP GEKAUFT, DIE DU GARNICHT WILLST?Bei einem Android-Smartphone bzw. Tablet kein Problem: Auf Google Play hast du15 Minuten Zeit, einen Kauf zu stornieren.Der App Store bietet dir diese Möglichkeit zum Teil auch. Also denk da lieber zweimalnach, bevor du eine Anwendung von Apple wirklich kaufst.Foto: Africa Studio - AdobeStockDER MICROSOFT STORE ERMÖGLICHT ZUM TEILAUCH DIE RÜCKERSTATTUNG VON APP-KÄUFEN.

VIEL SPASS BEIM BENÜTZENSO SPARST DU GELD UND DATENVOLUMEN – UND TROTZDEM KANNST DUDEINE APPS VOLL NUTZEN:6WOHER KOMMEN DIE KOSTEN BEIKOSTENLOSEN APPS?Vor allem bei Spielen ist das eine beliebte Methode: Die App an sich steht dir zumkostenlosen Download zur Verfügung. Aber wenn du sie dann nutzt, fallen dochKosten für Zusatzleistungen oder Extras an.Das Modell dazu heißt „In-App-Käufe“. Da läppert sich im Monat ganz schön waszusammen. Der Hinweis darauf muss im App-Shop klein unter dem Download-Buttonstehen – an der Stelle, an der sonst der Preis einer App angegeben wird.7KANNST DU IN-APP-KÄUFE AUSSCHALTEN?.Ja – sowohl am Smartphone als auch am Tablet. So funktioniert’s:Android-Klickplan:Play StoreEinstellungenAuthentifizierung für Käufe eitBeschränkungenCode eingebenKäufe im iTunes & App StoreIn-App-Käufe „Nicht erlauben“Windows 10-Klickplan:Microsoft StoreRechts oben „Mehr“EinstellungenKauf-AnmeldungDeaktiviere: „Ich möchte ohne Kennwort kaufen, um die Kaufabwicklung zubeschleunigen“4

Foto: franz12 - AdobeStock8WARUM GIBT ES EIGENTLICH WERBUNGIN EINER APP?Weil sich Apps häufig durch Werbung finanzieren. Besonders die kostenlosen.Auf Websites ist das ja genauso.910WAS IST DAS FÜR EINE WERBUNG?Leider ist diese Werbung nicht immer seriös. Manchmal sind die Banner so gestrickt,dass du dir ein teures Abo einhandelst, wenn du drauf klickst. Den entsprechendenInhalt gibt es gar nicht, du musst aber trotzdem dafür bezahlen!Wenn du Pech hast, können das fast 40 Euro pro Monat sein. Lass deine Rufnummerfür Mehrwertdienste, Premium-Inhalte usw. sperren. Dann können keine – unerwünschten – Käufe über deine Rufnummer abgerechnet werden.WIE KANNST DU DATENVOLUMEN SPAREN?Viele Apps verbrauchen viele Daten: entweder schon beim Herunterladen oder dannbei der Benutzung.TIPPS, DIE DEIN DATENPAKET SCHONEN:Kontrolliere vor dem Herunterladen, wie viele MB die App hat – wenn sie sehrgroß ist, lade sie in einem WLAN herunterErlaube die automatische Hintergrundaktualisierung nur im WLANNutze deine App vorzugsweise dann, wenn du im WLAN unterwegs bistSchalte das Roaming aus – also die mobilen Daten im AuslandWenn du das Datenvolumen überschreitest, das bei deinem Smartphone-Tarifinkludiert ist, wird es meistens richtig teuer! Im Ausland kann es generell sehrviel kosten, mobil zu surfen und Apps zu verwenden!5

HILFREICHE KONTAKTEBEI DIESEN STELLEN FINDEST DU WEITERE INFOS ZUM SICHEREN UMGANGMIT APPS UND UNTERSTÜTZUNG, WENN DU SIE BRAUCHST.11DU WILLST SICHER IM INTERNET UND AMHANDY SURFEN?.Viele Tipps, Anregungen und Infos, wie du das Internet und dein Smartphone sichernutzen kannst, findest du bei et.atWER HILFT DIR, WENN DU IM NETZPROBLEME MIT ANDEREN HAST?Die AK oder die Internet Ombudsstelle. Hier bekommst du eine kostenlose Beratung,bei der Internet Ombudsstelle auch eine Streitschlichtung. Zum Beispiel, wenn esdarum geht, unerwünschte Fotos zu löschen oder Fake-Accounts zu entfernen.Foto: Fabio Principe - t

13DU SUCHST ALLGEMEINE INFOS ZURSICHERHEIT AUF FACEBOOK?.Hier findest du wertvolle Tipps, wie du auf Facebook sicher unterwegs bist:14www.facebook.com/safetyWO KANNST DU DICH ZUM THEMAINTERNETBETRUG INFORMIEREN?.Auf der Watchlist Internet findest du die gerade aktuellen Methoden, damit du nichtdrauf reinfällst. Hier gibt’s außerdem interessante Fälle und Fakten.15www.watchlist-internet.atDU HAST SORGEN?Wenn du dich überhaupt nicht mehr auskennst, sich das alles nicht mehr ausgehtund du einfach jemanden zum Reden brauchst, wende dich an 147 Rat auf Draht.Der Notruf für Kinder und Jugendliche ist immer für dich da! Kostenlos, rund umdie Uhr und anonym.Telefon: 147Online-Beratung, Chat: www.rataufdraht.at

DU HAST NOCH FRAGEN?Telefonische Beratung:Tel.: 43 1 50165-1406Mo und Do9.00 bis 14.00 UhrDi und Mi13 bis 18 UhrWIR HELFEN DIR GERNE WEITER!AK Wien1040 Wien, Prinz-Eugen-Straße 20 – 22Tel.: 43 1 501 ArbeiterkammerAlle AK YOUNG Folder kannst du kostenlos downloaden:bildungsnavi.ak.atWeitere Bestellmöglichkeiten: E-Mail: [email protected] Bestelltelefon: 43 1 50165-1401SICHER MIT APPS Artikelnummer 328WICHTIGWir erarbeiten alle Inhalte der AK YOUNG Folder sehr sorgfältig. Dennoch können wir nicht garantieren, dass allesvollständig und aktuell ist bzw. sich seit dem Druck keine Gesetzesänderung ergeben hat. Achte bitte deshalb aufdas Erscheinungsdatum dieser Ausgabe. Die AK YOUNG Folder dienen dir als Erstinformation. Sie enthalten diehäufigsten Fragen, viele anschauliche Beispiele, Hinweise auf Stolpersteine und einen Überblick über die wichtigstengesetzlichen Regelungen. Bei individuellen Fragen steht dir unsere Hotline zur Verfügung: 43 1 501 65-0Impressum – Medieninhaber: Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien, Prinz-Eugen-Straße 20 – 22,1040 Wien Telefon: (01) 501 65 0; Offenlegung gem. § 25 MedienG: siehe wien.arbeiterkammer.at/impressumTitelfoto: Prostock-studio – Adobe Stock, weitere Abbildungen siehe Credit beim FotoGrafik: Andreas Kuffner I Druck: Gugler GmbH, 3390 MelkStand: August 2020Foto: Prostock-studio - AdobeStockDas AKBildungsnaviist deineOrientierungshilfeim Bildungsdschungel!

Eine wichtige Frage ist, welche Daten die App von dir haben will. Denn wozu braucht eine Taschenlampen-App Zugriff auf dein Adressbuch? Oft sammeln Apps irgendwelche Daten von dir, die für die eigentliche Funktion der App überhaupt nicht nötig sind. Diese Daten nutzt die Firma dann meistens für ihre eigenen Zwecke.