Transcription

Registrieren Sie Ihr Produkt unter www.philips.com/welcome.Dort haben Sie auch Zugang zum Supportbereich.AZ382

8DBB90MP3/WMA-USB/CD [email protected] 1726534

FMMW # 6 x R14 UM-2 C-CELLSRADIO USBLINE-IN!%

845PROG6XALL

FrequenzbandAkkuabdeckungUSB-PortAnschließen von USB-Geräten

Der inkorrekte Gebrauch von Batterien kann zumAuslaufen von Batteriesäure führen und Rostbildungim Batteriefach oder das Aufbrechen der Batterienzur Folge haben.Vermischen Sie nicht Batterietypen, z. B.Alkali-Batterien mit Zink-Kohle-Batterien.Verwenden Siefür diese Fernbedienung nur Batterien desselben Typs.Vermischen Sie beim Einlegen neuer Batterien nichtdie alten Batterien mit den neuen.Nehmen Sie die Batterien aus der Fernbedienung,wenn sie eine längere Zeit nicht verwendet wird.

Dateinamen ab. Mit kurzen Dateinamen werden mehr Dateien unterstützt.Radioempfang1Den Quellenwahlschalter auf RADIOstellen.2Den BAND auf MW oder FM stellen, umden gewünschten Wellenbereich zu wählen.TUNING drehen, um sich auf einenRadiosender einzustellen.3Abspielen einerCD/MP3/WMA-CDDieser Spieler spielt Audio Discseinschließlich CD-R/CD-RW und MP3/WMACD ab. Nicht etwa versuchen eine CD-ROM,CDi,VCD, DVD oder Computer-CD abzuspielen.Nützliche Tipps:Verbesserung des Empfangs Für FM die Teleskopantenne ausziehen. DieAntenne neigen und drehen. Sie einziehen,wenn das Signal zu stark ist.Für MW, verfügt das Gerät über eine eingebaute Antenne, weshalb die Teleskopantennenicht benötigt wird. Die Antenne durchDrehen des gesamten Gerätes ausrichten.ÜBER MP3 ––––Das Musikkompressionsverfahren MP3 (MPEGAudio Layer 3) verringert die digitalen Dateneiner Audio CD deutlich und bewahrt dabei eineCD-ähnliche Klangqualität.Wie Sie zu Musikdateien kommen:Laden Sie entweder legale Musikdateien ausdem Internet auf die Festplatte ihresComputers oder erstellen Sie Musikdateienaus Ihren eigenen Audio CDs. Legen Sie dazueine Audio CD in das CD-ROM-Laufwerkihres Computers und komprimieren Sie dieMusik mit einem geeignetenEncoderprogramm. Um eine guteKlangqualität zu erzielen, wird für MP3 eineBitrate von mindestens 128 kbps empfohlen.Wie Sie eine CD-ROM mit MP3Dateien machen: Verwenden Sie den CDBrenner Ihres Computers, um dieMusikdateien von der Festplatte auf eine CDROM zu schreiben („brennen“).Nützliche Tipps:Vergewissern Sie sich, dass die Dateinamen derMP3-Dateien mit .mp3 enden.Anzahl von Alben/Ordnern: maximal 20Anzahl von Stücken/Titeln: maximal 400Die Zahl der Musikdateien, die gespielt werdenkönnen, hängt u. a. von der Länge derWichtig!CDs, die mit Kopierschutztechnologien einigerHersteller verschlüsselt wurden, könnenmöglicherweise von diesem Produkt nichtwiedergegeben werden. Nicht etwa versuchen, eine DRM-geschützteWMA-Dateien1 Den Quellenwahlschalter auf CD stellen. 2Heben Sie bei LIFT TO OPEN dieAbdeckung des CD-Fachs an. Eine CD mitbedruckter Seite nach oben einlegen drückendie Disc-Lade behutsam zudrücken. Auf dem Display wird zunachst ---,dann die Gesamtzahl der Stucke angezeigt.(Siehe 3)3Drücken Sie 2;, um mit dem Abspielen zubeginnen.4Zum Unterbrechen des Abspielens drückenSie 2;. Display: 2 blinkt. (Siehe 4)5Drücken Sie 2; erneut, um das Abspielenfortzusetzen.6Zum Anhalten des Abspielens drücken Sie 9.Nützliche Tipps:Das Abspielen der Disc hört auch dann auf, wenn:–man das Disc-Fach öffnet;– man USB, RADIO oder OFF alsKlangquelle wählt;– die Disc am Ende angelangt ist.

Wahl eines anderen Titels §, einmal oder wiederholt drücken, bis diegewünschte Titelnummer in der Anzeige erscheint.Nur MP3/WMA-CD: Um ein MP3-Titelzu suchen, können Sie zuerst 34 drücken,um das gewünschte Album auszuwählen. In der Pause/Stop-Position drücken 2;, ummit dem Abspielen zu beginnen.45Schritt 2 bis 3 wiederholen, um alle gewünschtenTitel auf diese Weise zu wählen und zu speichern. Wenn Sie versuchen, mehr als 20 Titel zuspeichern, kann kein Stück gewählt werden und Auf der Anzeige erscheinennacheinander alle gespeicherten Titel.Zum Abspielen des Programms wird 2;gedrückt.Nützliche Tipps:Suche nach einer Passageinnerhalb eines Titels12Bei der Wiedergabe / § drücken undgedrückt halten. Die CD wird mit geringer Lautstärke undhoher Geschwindigkeit abgespielt.Wenn man die gewünschte Passage erkennt,die / § Taste loslassen. Normale Wiedergabe wird fortgesetzt.Nützliche Tipps:– Bei der Suche innerhalb eines abschließendenTitels und Ankunft am Ende des letzten Titelsgeht die Disc zum Stop-Modus über.1– Wenn die Wiedergabe Ihres Programmsan die Stop-Position gelangt, wechseltIhr Gerät in die normale Wiedergabe.Um erneut in den Programmmodus zugelangen, drücken Sie in der StopPosition auf PROG.Überprüfen eines ProgrammsIn der Stop-Position wird PROG wiederholtgedrückt, um die gespeicherten Titelnummerneinzusehen.Löschen eines ProgrammsSo können Sie ein Programm löschen:Programmieren vonTitelnummern– Drücken Sie in der Stop-Position aufPROG, um in den Programmmodus zugelangen, und drücken Sie anschließend auf9.Bis zu 20 Titel können in der gewünschtenReihenfolge gespeichert werden. Ein Titelkann mehr als einmal gespeichert werden.– Drücken von USB, RADIO oder OFF alsKlangquelle;– Öffnen der CD-Lade.Drücken Sie PROG in der Stop-Position,um das Programmieren zu aktivieren. Dann blinken PROG und P01 auf. (Siehe5)2Drücken Sie oder §, um die gewünschteTitelnummer zu wählen.Nur MP3/WMA-CD: Um ein MP3-Titelzu suchen, können Sie zuerst 34 drücken,um das gewünschte Album auszuwählen.3Drücken Sie PROG, um die gewünschteTitelnummer zu speichern. Display: PROG und P02 blinken, damitSie den nächsten Titel.

Verschiedene Abspielmodi:REPEAT und SHUFFLE(Siehe 6, 7)Sie können die diversen Abspielmodi vordem oder beim Abspielen wählen undändern, und die Modi REPEAT(Wiederholung) mit PROG kombinieren.– wiederholt den aktuellen Titelununterbrochen.Nur MP3:ALB –Alle Stücke des aktuellen Albumswerden wiederholt gespielt.– wiederholt die gesamte Disc/das Programm.– Titel der gesamten Disc werden inzufälliger Reihenfolge abgespielt1 Zur Auswahl des Abspielmodus drücken SieMODE einmal oder mehrmals.2 Drücken Sie 2;, um mit dem Abspielen zubeginnen, wenn in der Stop-Position befindlich.3 Zur Wahl des normalen Abspielens drückenSie MODE wiederholt, bis die diversen Modinicht mehr angezeigt werden.– Zum Aufheben Ihres Abspielmodus könnenSie auch 9 drücken.

nicht wiedergeben bzw. unterstützen:Verwenden des USBAnschlusses Das AZ382 weist auf der Vorderseite einenPlug-and-Play-fähigen USB-Anschluss auf, überden Sie mit dem AZ382 digitale Musik- undSprachdaten von einem USBMassenspeichergerät wiedergeben können. Wenn Sie ein USB-Massenspeichergerät verwenden, können Sie außerdem alleFunktionen des AZ382 verwenden, die fürdie CD-Wiedergabe erläutert werden. Leere Alben: Ein leeres Album ist einAlbum, das keine MP3-/WMA-Dateienenthält; es wird nicht im Display angezeigt. Nicht unterstützte Dateiformate werdenübersprungen. Das bedeutet z. B.: WordDokumente mit der Erweiterung .doc oderMP3-Dateien mit der Erweiterung .dlf werden ignoriert und nicht wiedergegeben. Audiodateien in den Formaten AAC, WAV,PCM. NTFS DRM-geschützte WMA-Dateien WMA-Dateien im Lossless FormatKompatible USB-MassenspeichergeräteMit dem AZ382 können Sie folgende Geräteverwenden:– USB-Flashspeicher (USB 2.0 oder USB 1.1)– USB-Flashplayer (USB 2.0 oder USB 1.1) USB-Geräte, für die Treiber installiert werden müssen, werden nicht unterstützt(Windows XP).Hinweis:Bei einigen USB-Flashplayern (oder Speichergeräten) werden die gespeichertenInhalte mithilfe einer Technologie zumUrheberrechtsschutz aufgenommen Solchegeschützten Inhalte können auf keinemanderen Gerät (wie etwa diesem AZ382)wiedergegeben werden.Unterstützte Formate:– USB- oder Speicherdateiformat FAT12,FAT16, FAT32 (Sektorengröße: 512 - 65.536Bytes)– MP3-Bitrate (Datenrate): 32-320 Kbps undvariable Bitrate– WMA Version 9 oder früher– Nesting von Verzeichnissen bis auf maximal8 Ebenen– Anzahl von Alben/Ordnern: maximal 99– Anzahl von Stücken/Titeln: maximal 511– ID3-Tag v2.0 oder höher– Dateiname in Unicode UTF8(Maximallänge: 128 Bytes)Das System kann folgende Formate12Wiedergabe von einemUSB-MassenspeichergerätStellen Sie sicher, dass Ihr AZ382 über dasNetz oder mit den angegebenen Batterienbetrieben wird.Den Quellenwahlschalter auf USB stellen. Auf der Anzeige wird - - - (siehe 2).3Ein kompatibles USB-Massenspeichergerätmit dem markierten USB-Anschluss ()des AZ382 verbinden. Falls erforderlich eingeeignetes USB-Kabel für die Verbindung desGeräts mit dem USB-Anschluss des AZ382verwenden. Das Gerät wird automatisch eingeschaltet. Schaltet sich das Gerät nicht ein, schalten Siees manuell ein und schließen Sie es dannerneut an. Auf der Anzeige des AZ382 wird - - - unddie Gesamtzahl der abspielbarenAudiodateien (Maximal angezeigteNummer: 511), die auf dem Gerät gespeichert sind, eingeblendet.4Starten der Wiedergabe 2; am AZ382 drücken.

Nützliche Tipps:– Bis zu 511 abspielbare Audiodateien, die aufeinem USB-Massenspeichergerät gespeichertsind, können über das AZ382 wiedergegebenwerden.– Bis zu 99 abspielbare Alben, die auf einemUSB-Massenspeichergerät gespeichert sind, können über das AZ382 ausgewählt und angezeigtwerden.– Stellen Sie sicher, dass die Dateinamen vonMP3-Dateien mit .mp3 enden.– Verwenden Sie den Windows Media Player 10(oder höher) zum CD-Brennen/Umwandeln vonDRM-geschützten WMA-Dateien! WeitereInformationen zum Windows Media Player undWM DRM (Windows Media Digital RightsManagement) finden Sie im Internet unterwww.microsoft.com.– Für die Wiedergabe von einem USB-Gerät:wenn auf dem Display "OL" angezeigt wird, istdas USB-Gerät elektrisch überladen AZ382. Siemüssen das USB-Gerät ändern.

Umgang mit CD-Spieler undCD Wenn der CD-Spieler CDs nicht richtig lesenkann, eine handelsübliche Reinigungs-CD zurReinigung der Linse benutzen, bevor das Gerätzur Reparatur gegeben wird. Die Linse des CD-Spielers sollte niemalsberührt werden! Plötzliche Änderungen derUmgebungstemperatur können zuKondensation führen, und die Linse des CDSpielers kann beschlagen. Abspielen einer CDist dann nicht möglich. Nicht versuchen, dieLinse zu reinigen, sondern das Gerät in einerwarmen Umgebung lassen, bis die Feuchtigkeitverdunstet. Die CD-Lade stets geschlossen halten, umStaub auf der Linse zu vermeiden. Die CD durch eine geradlinige Bewegung vonder Mitte zum Rand mit einem weichen, fusselfreien Tuch reinigen. Keine Reiniger benutzen,da sie den Tonträger beschädigen können. Niemals auf eine CD schreiben oder Aufkleberan ihr anbringen.Sicherheitsinformationen Das Gerät auf eine harte, ebene Oberflächestellen, damit das System waagerecht steht. Wenn der Netzstecker bzw. Gerätekupplerals Trennvorrichtung verwendet wird, muss dieTrennvorrichtung frei zugänglich bleiben. Gerät, Batterien, CDs oder Cassetten nichtFeuchtigkeit, Regen, Sand oder übertriebenerWärme, die auf Heizanlagen oder direkteSonneneinstrahlung zurückzuführen ist, aussetzen. Der Apparat darf Tropf- und Spritzwassernicht ausgesetzt werden. Decken Sie das Gerät nicht ab. Für eineangemessene Lüftung und Vermeidung vonWärmeaufbau ist ein Abstand von 15 cmzwischen den Lüftungslöchern und umgebenden Flächen notwendig. Die Belüftung des Geräts darf nicht dadurchbeeinträchtigt werden, dass dieLüftungsöffnungen durch Zeitungen,Tischtücher,Vorhänge etc. abgedeckt werden. Stellen Sie keine Gegenstände mit offenenFlammen, etwa angezündete Kerzen, auf das Gerät. Stellen Sie keine mit Flüssigkeiten gefülltenBehälter, etwa Vasen, auf den Apparat. Die mechanischen Teile des Gerätes enthaltenselbstschmierende Lager und dürfen nichtgeölt oder geschmiert werden. Zur Reinigung des Gerätes wird ein weiches,leicht angefeuchtetes Ledertuch benutzt. KeineReinigungsmittel verwenden, die Alkohol,Ammoniak, Benzol oder scheuerndeBestandteile enthalten, weil dadurch dasGehäuse beschädigt werden könnte.

Wenn ein Fehler auftritt, zuerst die nachstehenden Punkte überprüfen, bevor das Gerät zur Reparaturgegeben wird. Wenn Sie das Problem nicht durch Befolgen dieser Ratschläge lösen können, sollten Siesich an Ihren Händler oder an Ihr Reparaturzentrum wenden.WARNHINWEIS: Das Gerät nicht öffnen, weil Stromschlaggefahr besteht. Unter gar keinen Umständen sollten Sie versuchen,das Gerät selbst zu reparieren, weil die Garantiedadurch erlischt.ProblemDie CD überspringt Titel– Mögliche ursache ABHILFE Kein– – Sound/keine Leistung– – – – VOLUME nicht eingestelltVOLUME einstellenNetzkabel nicht fest angeschlossenAC-Netzkabel ordnungsgemäß anschließenBatterien erschöpft/ falsch eingesetztRichtig (neue) Batterien einsetzenCD enthält andere als Audiodateien.Drücken Sie , § ein- oder mehrmals, um eineoder mehrere Datendateien zu überspringen undmit der nächsten Audiodatei fortzufahrenDisplay funktioniert nicht richtig /Gerät spricht auf kein Bedienelement an– Elektrostatische Entladung Das Gerät abschalten und den Gerätesteckerziehen. Nach ein paar Sekunden wieder anschließen---, Er oder no Anzeige– – – –Keine CD eingelegtEine CD einlegenCD ist stark zerkratzt oder verschmutztCD austauschen/reinigen, siehe PflegeLaserlinse ist beschlagenWarten, bis Linse sich akklimatisiert hatCD-R (aufnehmbare CD) ist leer oder nicht signiert /CD-RW (umschreibbare CD) eingelegt Verwenden Sie nur eine signierte CD-R(aufnehmbare CD)oder geeignete Musik-CDHinweis:Stellen Sie sicher, dass die CD nicht mithilfevon Kopierschutztechnologien verschlüsseltwurde, da einige von ihnen nicht mit demCompact Disc-Standard kompatibel sind.CD beschädigt oder verschmutztCD austauschen oder reinigenshuffle oder program -Funktion ist aktivshuffle / program-Funktion abschalten.Hinweis: Stark verkratzte oder verschmutzteCDs können den Betrieb Ihres Gerätesbeeinträchtigen.Klangaussetzer bei MP3-Wiedergabe– MP3-Datei mit Komprimierung über 320 kbpsangefertigt Eine geringere Komprimierung zur Aufnahmevon CD-Titeln im MP3-Format benutzen– CD beschädigt oder verschmutzt CD austauschen oder reinigenUSB-Gerät kann nicht über das AZ382abgespielt werden– Das Gerät befindet sich nicht im USB-Modus. Den Quellenwahlschalter auf USB stellen.– Das Gerät ist nicht ordnungsgemäß mit dem USBAnschluss des AZ382 verbunden. Stellen Sie die Verbindung zum Gerät erneut herund stellen Sie sicher, dass das Geräteingeschaltet ist.– Das Gerät wird nicht vom AZ382 unterstützt oderdas Dateiformat der auf dem Gerät gespeichertenDateien wird nicht vom AZ382 unterstützt. Verwenden Sie ein kompatibles Gerät bzw.Audiodateiformat.

Technische DatenEnergieverbrauchAbmessungen (B x H x T)Gewicht

31

MP3-Dateien mit der Erweiterung .dlf wer-den ignoriert und nicht wiedergegeben. Audiodateien in den Formaten AAC,WAV, PCM. NTFS DRM-geschützte WMA-Dateien WMA-Dateien im Lossless Format Wiedergabe von einem USB-Massenspeichergerät 1 Stellen Sie sicher, dass Ihr AZ382 über da