Transcription

Changelog Fronius Symo HybridDESoftware Version:RECERBO Hybrid:DUOPS Version:DUOFIL Version:V 1.8.2-1V 0.3.15.0V 0.27.13.0V 0.9.14.1Wechselrichter-Software: hyb29090Bugfixes:/ Es wurde ein Fehler in der W-LAN Netzwerkbetriebsführung behobenSoftware Version:RECERBO Hybrid:DUOPS Version:DUOFIL Version:V 1.8.1-9V 0.3.15.0V 0.27.13.0V 0.9.14.1Wechselrichter-Software: hyb29090Neue Funktionen:/ Unterstützung Fronius Ohmpilot/ Wenn eine Internet/ SolarWeb Verbindung benötigt wird und schon einmal vorhanden war, aber seit 20 bis28 Stunden keine Verbindung mehr aufgebaut werden konnte, wird der Datamanager neu gestartet/ Multimeter Support wurde implementiert/ Das Feature "Servicemessages" wurde im lokalen User Interface entfernt. Über Solar.web ist die Funktionweiterhin verfügbar./ Fronius Solar Battery: Die entladene Batterie wird nun im Netzbetrieb schlafen gelegt, wenn der BenutzerNotstrom auf "automatisch" gesetzt hat, aber keinen Reserve-SoC über 10% definiert hat. Damit wird derStandby-Verbrauch minimiert. Wurde ein Reserve-SoC über 10% definiert, so bleibt die Batterie wach, umnachts eine automatische Umschaltung in den Notstrombetrieb zu ermöglichen./ Fronius Solar Battery: Ein zusätzlicher Tiefentladungsschutz für die Batterie wurde implementiert/ Anpassungen des Inbetriebnahme-AssistentenBugfixes:/ Fronius Solar Battery: Durch Berücksichtigung des Eigenverbrauchs und der Wandlerverluste wird dieBatterieleistung nun besser ausgeregelt. Dadurch wird ungewolltes Entladen der Batterie bei 100%Ladezustand unterbunden./ Fronius Solar Battery: Um unnötige Lade- / Entladezyklen zu verhindern, wurde eine Hysterese bei derunteren SOC Grenze implementiert/ Bei Verbindungsunterbrechungen während der Inbetriebnahme des WLANs konnte es bei Verwendung vonmobilen Endgeräten vereinzelt vorkommen, dass der Einrichtungsassistent hängen blieb./ Der Einrichtungsassistent kann nun auch wieder bei Konfiguration der LAN-Schnittstelle erfolgreich beendetwerden./ Solar.API: Die zurückgelieferten RequestArguments sind bei einer Archivdatenabfrage nun vollzähligaufgelistet./ Solar.API: Ein Problem bei der Umrechnung von Timestamps in GetArchiveData.cgi wurde behoben/ Solar.API: GetLoggerInfo.cgi: 'DefaultLang' liefert nun immer 'en' und wird in künftigen Releases entferntwerdenDUOPS:/ Es wurde ein Problem am MPP-Tracker behoben, das dazu führen konnte, dass dieser bei geringenLeistungen stagnierte. Der Tracker läuft nun wieder korrekt./ Durch einen zu geringen Vorgabewert konnte es vorkommen, dass nachts geringfügig Energie aus demNetz in die Batterie geladen wurde. Diese Vorgabe wurde angepasst.Software Version:RECERBO Hybrid:V 1.7.2-5V 0.3.15.0Text und Abbildungen entsprechen dem technischen Stand bei Drucklegung. Änderungen vorbehaltenFronius International GmbH, http://www.fronius.com

DUOPS Version:DUOFIL Version:V 0.27.7.0V 0.9.14.1Wechselrichter-Software: hyb28461Neue Funktionen:/ Ist der Notstrommodus im User Interface auf "automatisch" konfiguriert, so wird nun das Leistungsteil in derNacht in den Standby geschickt. Dies reduziert die Standby-Energie.Bugfixes:/ Die Fronius Solar.web-Verbindung und die zugehörigen Dienste wurden überarbeitet, damit wurden dieVerbindungsstabilität sowie die Stabilität der Logdaten-Uploads erhöht./ Eine nach einem lokalen Update hervorgerufene Inkonsistenz kann nun auch wieder zur Laufzeit (ohneSystemneustart) behoben werden./ Fronius Solar Battery: Im Standby werden nun nicht mehr fälschlicherweise die State Codes 980 & 979angezeigt./ Fronius Solar Battery: Aufgrund von invaliden Nominalspannungswerten konnte der Energiesparmodus insehr seltenen Fällen nicht korrekt beendet werden./ Fronius Solar Battery: Wenn die Batterie bereits bei 97-99% ist und genügend PV-Energie vorhanden ist wirdsie nun immer vollgeladen. Dadurch werden an schlechteren Tagen weniger erzwungene Kalibrierladungenvom Netz benötigt./ In seltenen Fällen konnte die Website nicht geladen werden und es waren an den 3rd Party-APIs sowie imFronius Solar.Web keine Wechselrichterdaten vorhanden. Dies wurde behoben./ Bei Verbindungsunterbrechungen während der Inbetriebnahme des WLANs konnte es bei Verwendung vonmobilen Endgeräten vereinzelt vorkommen, dass der Einrichtungsassistent hängen blieb./ Kommt es während des Updates zu Verbindungsproblemen, wird das Update nun korrekt abgebrochen/ Der Einrichtungsassistent kann nun auch wieder bei Konfiguration der LAN-Schnittstelle erfolgreich beendetwerden./ Der Button "Verbinden" in der Netzwerkkonfiguration des Einrichtungsassistenten funktioniert nun auch unterAndroid 7.0 korrekt/ Es wurde ein Problem behoben, welches im Inbetriebnahmeassistenten zun Hängenbleiben im Schritt"Verbindungsaufbau" führen konnte/ Solar.API: GetAPIVersion.cgi liefert nun wieder ein gültiges JSON-Objekt zurück/ Solar.API: GetAPIVersion.cgi: Der Wert 'CompatibilityRange' wurde hinzugefügt/ Solar.API: GetInverterRealtimeData.cgi: Der Wert „TOTAL ENERGY“ sollte nun immer korrekt ausgeliefertwerden/ Solar.API: GetArchiveData.cgi: Ein Problem mit falsch berechneten Tagessummenwerten des Zählers wurdebehoben./ Modbus: Die Batterie kann nun auch über das Modell IC124 aus dem Standby-Betrieb geweckt werden/ Modbus: Wird der SocMin unter den letzten bekannten SoC gesetzt während sich die Fronius Solar Batteryim Standby befindet wird diese nun aktiviert./ Modbus: Die Fronius Solar Battery wird nun auch während des Standby-Betriebes im Sunspec-Modell IC124angezeigt/ Modbus: Die Stabilität des Modbus-Datendienstes wurde erhöht.RECERBO Hybrid:/ Vereinzelt konnte es zu einer Abweichung der Energiezählerwerte zwischen Wechselrichter und FroniusSolar.web kommen dieser Fehler wurde behoben./ Events werden nun nicht mehr nach ihrem Auftreten (zeitlich) sortiert, sondern immer nach der jeweiligenPriorität angezeigt.DUOPS:/ AC-Strombegrenzung für den Notstrombetrieb wurde weiter optimiert, dadurch wird eine höhere Stabilitätim Notstrombetrieb erreicht./ Strom, Spannungs- und Leistungswerte des Batteriezweigs werden nun nur noch bei vorhandener Batterieangezeigt/ Bei Zwangsentladung der Batterie (Service mode) wird die PV-Leistung begrenzt, damit dieNominalleistung des Wechselrichters nicht überschritten werden kann/ Vereinzelt konnte es vorkommen, dass der MPP-Tracker am Morgen „hängen“ blieb wenn die Batterieüber die Nacht nicht entladen wurde. Dieses Problem wurde behoben./ Die Regelung für das Laden des Zwischenkreises aus dem Netz wurde überarbeitetNeue Ländersetups:/ PT (Portugal)Text und Abbildungen entsprechen dem technischen Stand bei Drucklegung. Änderungen vorbehaltenFronius International GmbH, http://www.fronius.com

Geänderte Länder-Setups:Alle Setups:/ Die Zeitkonstante für Q(U) wurde von 5s auf 10ms gestellt/ Der Anti-Islanding Grid Quality Factor wurde angepasst/ Der Andi-Islanding Mode wurde angepasst/ Die Anti Islanding Detection Time wurde angepasst/ Die Min/ Max Werte für die ReacticPowerMode Charakteristik (Q zu U 01) wurden geändert/ Die Min/ Max Werte für die ReacticPowerMode Charakteristik (Q zu U 11) wurden geändert/ Die Min/ Max Werte für die ReacticPowerMode Charakteristik (Q zu U 21) wurden geändert/ Die Min/ Max Werte für die ReacticPowerMode Charakteristik (Q zu U 31) wurden geändert/ Die Min/ Max Werte für die ReacticPowerMode Charakteristik (Q zu U 00) wurden geändert/ Die Min/ Max Werte für die ReacticPowerMode Charakteristik (Q zu U 10) wurden geändert/ Die Min/ Max Werte für die ReacticPowerMode Charakteristik (Q zu U 20) wurden geändert/ Die Min/ Max Werte für die ReacticPowerMode Charakteristik (Q zu U 30) wurden geändert/ Der P/Q Priority Mode wurde angepasst/ Der ReactivePowerMode LockIn/Out wurde angepasst/ Die Min/ Max Werte für die ReacticPowerMode Charakteristik (Q zu P 01) wurden geändert/ Die Min/ Max Werte für die ReacticPowerMode Charakteristik (Q zu P 11) wurden geändert/ Die Min/ Max Werte für die ReacticPowerMode Charakteristik (Q zu P 21) wurden geändert/ Die Min/ Max Werte für die ReacticPowerMode Charakteristik (Q zu P 31) wurden geändert/ Der Wert für die GVDPR-Bezugsgröße bei steigender Spannung wurde angepasst/ Setup 50Hz, 60Hz, BE, CH, CL, CY, CZ, DENS (L, S), ATS (L, M, S) HR, IT4B, GR, DKA1, DKA2, EP50,EP60, ES, ESOS, FR, FROS, GB, IE, NIE1, NL, PF, SE, ZA, TR, NL:/ Die Zeitkonstante für den ReacticPowerMode wurde geändert/ Setup AU:/ Der Werte für Power Ramp-Down und Up wurden angepasst/ Setup NZ:/ Die Bezugsgröße für Überfrequenz (GFDPR) wurde geändert/ Der Werte für Power Ramp-Down und Up wurden angepasstSoftware Version:RECERBO Hybrid:DUOPS Version:DUOFIL Version:V 1.6.1-6V 0.3.13.5V 0.25.14.0V 0.9.14.1Wechselrichter-Software: hyb28150Neue Funktionen:/ Wenn eine Fronius Solar.web-Verbindung vorhanden ist, wird die Uhrzeit der Anlagenüberwachung nun perInternet synchronisiert.Bugfixes:/ Fronius Solar Battery: Das Einstellen der SOC-Grenzen ist aus Stabilitätsgründen nicht mehr möglich./ Ein Softwareupdate während des Notstrombetriebs ist nun wie vorgesehen nicht mehr möglich./ Fronius Solar Battery: Die Fehlerbehandlung allgemein sowie bei auftretenden Kommunikationsfehlernwurde verbessert./ Fronius Solar Battery: Es wurde ein Problem behoben, das dazu führen konnte, dass die Batterie nichtmehr erkannt wurde/ Die WLAN-Verbindung wurde stabilisiert, hier gab es vereinzelt Probleme die zu einemVerbindungsabbruch geführt haben, welcher nicht automatisch wieder behoben wurde./ Die Fronius Solar.web-Verbindung und die zugehörigen Dienste wurden überarbeitet, damit wurde dieVerbindungsstabilität sowie die Stabilität der Logdaten-Uploads erhöht./ State 936 wird nun nicht mehr fälschlicherweise gemeldet./ Solar.API: GetInverterRealtimeData.cgi mit dem Parameter „DataCollection CommonInverterData“ wirdnun auch Nullwerte korrekt zurückliefern./ Solar.API: GetActiveDeviceInfo liefert nun alle verfügbaren Seriennummern für Wechselrichter, FroniusOhmpilot, Speicher und Smart Meter aus./ Solar.API: GetSensorRealtimeData.cgi MinMaxSensorData liefert nun auch die Min-Werte komplett aus.Text und Abbildungen entsprechen dem technischen Stand bei Drucklegung. Änderungen vorbehaltenFronius International GmbH, http://www.fronius.com

/ Push Service: Die Formatierung für "Datamanager IO States" und "SunSpec Datalogger v1.2 - metermodel" wurde angepasst./ Push Service: Ein Problem, das zum "Hängenbleiben" der Uploads führen konnte, wurde behoben./ EVU Editor: Die Einstellungen können nun immer korrekt exportiert werden.Software Version:RECERBO Hybrid:DUOPS Version:DUOFIL Version:V 1.5.2-2V 0.3.13.5V 0.25.14.0V 0.9.14.1Wechselrichter-Software:hyb28150Neue Funktion:/ Überarbeitung und Optimierung des Kalibrierladungs- und Vollladevorgangs, diese wurden dadurchbeschleunigt/ Solar.API: GetStorageRealtimeData.cgi liefert nun designedCapacity und Capacity Maximum für dieGesamtkapizität der Batterie aus/ Implementierung CEI-021Bugfixes:/ Eingabefehler bei der Konfiguration des Wandlerverhältnisses von Zählern werden nun besser dargestellt/ Problem mit Tagwechselerkennung für die Energiemanagementfunktion im Lastmanagement inZusammenhang mit verschiedenen Zeitzonen wurde behoben/ Beim Starten eines Online-Updates auf der Webseite wird nun immer nach der neuesten Softwareversiongesucht/ Anlagennamen mit Sonderzeichen (z.B. [email protected]) werden nun auf LAN- und WLAN-Interface nichtmehr als Hostname verwendet und eine sinnvolle Errormeldung wird angezeigt/ Kompatibilitätsprobleme mit neueren Browserversionen wurden behoben/ Bei Kommunikationsausfällen der Fronius Solar Battery wird diese nun nicht mehr unkontrolliert entladen./ Beim Offline-Update konnten vereinzelt nicht alle Daten aus dem Paket übertragen werden, dies wurde durchAnpassung der connection limits behoben/ Eine bestehende SW-Inkonsistenz von WR-Komponenten kann nun wieder wie vorgesehen per LAN-Updateauf eine bereits installierte Version des Fronius Datamanagers behoben werden/ Solar.API: Alle relevanten Abfragen werden nun wieder einen „Data“ Knoten im „Body“ der Antwort enthalten/ Solar.API: Antworten auf fehlerhafte Anfragen enthalten nun wieder immer einen Body Knoten/ Solar.API: Unzulässige HTTP Request-Typen werden nun mit einer sinnvollen Fehlermeldung beantwortet.Es werden nur GET requests unterstützt./ Nach Abbrechen der Benutzerauthentifizierung am Webinterface wird nun wieder in allen Fällen die korrekteFehlerseite anzeigt/ Werden vom Smart Meter 0W gemessen wird dies nun auch so angezeigt. Die bisherige Anzeige von „---“wird nur mehr eingeblendet wenn keine Messwerte vorhanden sind./ Die Fehlerbehandlung des Wechselrichterupdates über Fronius Solar.web wurde verbessert. Inbesonderedas Neustarten von Updates nach einem fehlgeschlagenen Aktualisierungsversuch sollte nun immer möglichsein./ Es wurde ein Problem behoben wodurch in der Fehlermeldung für Leistungsreduktionen in den Notificationsam Webinterface eine leere Liste angezeigt werden konnte/ In einigen Fällen wurde die Meldung „Zähler nicht vorhanden“ auf der Webseite angezeigt obwohl dieservorhanden war. Dies wurde behoben./ Optimierungen für den Standby-BetriebRECERBO Hybrid:/ Erweiterung bzw. Anpassung der Hybrid-Batterie KommandosDUOPS:/ AC-Strombegrenzung für den Notstrombetrieb wurde implementiert, dadurch wird eine höhere Stabilität imNostrombetrieb erreicht./ Implementierung CEI-021 Vorgaben für ItalienBugfixes:/ LVRT Anpassungen/ Bei Zwangsentladung der Batterie (Servicemode) wird die PV-Leistung begrenzt damit die Nominalleistungdes Wechselrichters nicht überschritten werden kann/ State 314: Beim Hochfahren des Wechselrichters von der Batterie konnte es in vereinzelten Fällen zuText und Abbildungen entsprechen dem technischen Stand bei Drucklegung. Änderungen vorbehaltenFronius International GmbH, http://www.fronius.com

State 314-Meldungen kommen, dies wurde durch die Anpassung der Start-Up Regelung behoben/ State 313: Beim Hochfahren des Wechselrichters ohne Batterie konnte es in vereinzelten Fällen zu State313-Meldungen kommen, dies wurde durch Optimierungen am Spannungsregler behoben/ State 302: Im Notstromfall konnte es beim Hochfahren des Wechserlichters mit deaktivierter Batterie zuState 302-Meldungen kommen - die Strom und Leistungsüberprüfung wurde nun angepasst/ State 305: Im Notstromfall konnte der Wechselrichter ohne Batterie in bestimmten Situationen nichthochfahren, dies wurde durch eine Anpassung an der Regelung behoben./ Bei nicht vorhandener Batterie und PV-Energie konnte es trotz deaktiviertem Netzbezug vorkommen, dasssich das Leistungsteil nicht korrekt abgeschaltet hat, dies wurde behoben/ durch eine aktive Zwangsentladungsvorgabe konnte es vorkommen, dass der PV Leisung auf 100Wlimitiert wurde, dies wurde behobenDUOFIL:/ Die AC Strom Limits des DOUFIL4-5 Prints wurden angepasst/ Alle 24h muss eine Isolationsmessung durchgeführt werden, nach 24h wird ein State 459 ausgelöst umden Wechselrichter neu zu starten und eine Iso-Messung durchzuführenNeue Ländersetups:/ IT4 (Italien Niederspannung 11,08kVA)/ IT4B (Italien Niederspannung 11,08kVA mit Batterie)/ IT5 (Italien Niederspannung 11,08kVA)/ IT5B (Italien Niederspannung 11,08kVA mitBatterie)Geänderte Länder-Setups:Alle Setups:/ Der Min. Wert für Rocof Frequenz Limit Min. wurde geändert/ Der Min. Wert für Rocof Time Out erhöht/ Power Ramp-Up/ Ramp-Down Werte wurden angepasst/ Der Default Wert für CosPhi(P) LockIn U-bezogen hat sich geändert/ Der Default Wert für Short Curcuit Trip Time hat sich gäendert/ Die GVDPR Default Werte haben sich geändert/ Die ISO Warning und Error Treshold Werte wurden geändert/ Der Default Wert für Q(P) LockIn U-bezogen hat sich geändert/ Setup 50Hz, 60Hz, BE, CH, CL, CY, CZ, DENS (L, M, S), EP50, EP60, ES, ESOS, FR, FROS, GB, GR, IE,NIE1, NL, PF, SE, ZA:/ Der Default Wert für NL Mon UAC Inner Min wurde von 150V auf 180V geändert/ Die GFDPR Default Werte wurden angepasst/ Die ISO Warning und Error Treshold Werte wurden geändert/ Setup AT (L, M, S)/ Der Default Wert für UAC Outer Max/Min Trip Time wurde geändert/ Der Default Wert für UAC Outer Max wurde geändert/ Der Default Wert für NL Mon UAC Inner Min wurde von 150V auf 180V geändert/ Der Default Wert für UAC Outer Limit Mode wurde geändert/ Der Default Wert für UAC Outer Min wurde geändert/ Die GFDPR Default Werte wurden angepasst/ Der Default Wert für Q(U) cosphi min hat sich geändert/ Setup AU/ Die Max/Min Werte für NL Mon UAC wurden geändert/ Der Min Wert für den Anti-Islanding Grid Quality Factor wurde geändert/ GVDPR Event Message wurde deaktiviert/ Setup HR/ Der Default Wert für FAC Outer Max/ Min Trip Time hat sich geändert/ Der Default Wert für FAC Outer Max/ Min hat sich geändert/ Der Default Wert für FAC Outer Limit Mode hat sich geändert/ Der Default Wert für UAC Outer Max/Min Trip Time wurde geändert/ Der Default Wert für UAC Outer Max wurde geändert/ Der Default Wert für NL Mon UAC Inner Min wurde von 150V auf 180V geändert/ Der Default Wert für UAC Outer Limit Mode wurde geändert/ Der Default Wert für UAC Outer Min wurde geändertText und Abbildungen entsprechen dem technischen Stand bei Drucklegung. Änderungen vorbehaltenFronius International GmbH, http://www.fronius.com

/ Die GFDPR Default Werte wurden angepasst/ Setup NZ/ Die Max/Min Werte für NL Mon UAC Outer/Inner Max/Min Trip Time wurden geändert/ Die Max/Min & Default Werte für NL Mon UAC Outer/Inner Max/Min wurden geändert/ Der Min Wert für den Anti-Islanding Grid Quality Factor wurde geändert/ GVDPR Event Message wurde deaktiviert/ Setup TR/ Der Default Wert für FAC Outer Max/ Min Trip Time hat sich geändert/ Der Default Wert für FAC Reconnect Max/ Min hat sich geändert/ Der Default Wert für FAC Outer/Inner Min hat sich geändert/ Der Default Wert für FAC Outer Limit Mode hat sich geändert/ Der Default Wert für FAC Reconnect Limit Mode hat sich geändert/ Der Default Wert für U AC Longtime Max hat sich geändert/ Der Default Wert für UAC Inner Max/Min Trip Time hat sich geändert/ Der Default Wert für UAC Outer Max/Min Trip Time wurde geändert/ Der Default Wert für UAC Outer/Inner Max wurde geändert/ Der Default Wert für NL Mon UAC Inner Min wurde von 150V auf 180V geändert/ Der Default Wert für UAC Outer Limit Mode wurde geändert/ Der Default Wert für UAC Reconnect Limit Mode wurde geändert/ Der Default Wert für UAC Outer/Inner Min wurde geändert/ Der Default Wert für UAC Reconnect Min wurde geändert/ Die GFDPR Default Werte wurden angepasstChangelog Fronius Symo HybridSoftware Version:RECERBO Hybrid:DUOPS Version:DUOFIL Version:V 1.4.1-12V 0.3.12.4V 0.24.2.0V 0.9.8.1Wechselrichter-Software:hyb27502Änderungen am Hybridmanager:/ Der CycleCount der Batteriemodule wird nun auf Plausibilität geprüft. Bei internen Kommunikationsfehlernder Batterie, werden dadurch zu häufige Kalibrierladungen verhindert/ Die Kalibrierladung für die Fronius Solar Battery wurde optimiert und wird nun schneller beendet./ Bei Kommunikationsausfällen der Fronius Solar Battery wird diese nun nicht mehr unkontrolliert entladen./ Die Fronius Solar Battery wird nun im Standby-Modus zyklisch aufgeweckt um den Status zu überprüfen./ Fronius Solar API: GetStorageRealtimeData.cgi liefert nun designedCapacity und Capacity Maximum fürdie Gesamtkapizität der Batterie aus./ Fronius Solar API: Es wurde ein Problem behoben wodurch der „Data“-Knoten in der Response doppeltvorkommen konnte.Software Version:RECERBO Hybrid:DUOPS Version:DUOFIL Version:V 1.4.1-11V 0.3.12.4V 0.24.2.0V 0.9.8.1Wechselrichter-Software:hyb27502Neue Funktionen:/ Battery Standby/ Nulleinspeisung/ Neues Sunspec Model „Basic Storage Control“ (124) implementiert/ Die Batterie kann nun auch bei fehlender DC Energie aus dem Netz geladen werden.Bugfixes:/ Die Connection-Limits wurden angepasst, sodass bei einem Offline-Update nun immer alle Daten aus demPaket übertragen werden./ Modbus Sunspec Nameplate model: die seit DM 3.7.x / HM 1.3.x falsche Ausgabe der Blindleistung wurdebehoben./ Die Einstellung „Remote Update erlauben“ wurde entfernt, Updates via Solar.Web sind unabhängig vonText und Abbildungen entsprechen dem technischen Stand bei Drucklegung. Änderungen vorbehaltenFronius International GmbH, http://www.fronius.com

den Einstellungen am Gerät möglich./ Ein Anlagenname mit für den DNS Hostnamen ungültigen Zeichen wird nicht mehr automatisch in denNetzwerkeinstellungen übernommen./ Bei zu langsamer oder abgebrochener Verbindung werden die Downloads von Update-Daten kontrolliertabgebrochen. Ein Hängenbleiben des Updates auf Grund von Verbindungsproblemen ist nun nicht mehrmöglich./ Anlagennamen mit Sonderzeichen (z.B. [email protected]) werden nun am LAN und WLAN Interface nichtmehr als Hostname verwendet.RECERBO Hybrid:/ Diverse Verbesserungen beim Batteriemodul-TauschBugfixes:/ Fehlauslösung der Statusmeldungen 761, 762, 766 und 1000 wurde behoben/ Anpassungen für die DRM 0 LeistungsvorgabeDUOPS:/ Im Notstrom-Betrieb können die Stromgrenzen für das Entladen und Laden nun konfiguriert werden.Bugfixes:/ AGF: Die Ermittlung des Änderungsgradienten für die dynamische Blindleistung wurde überarbeitet./ Anpassungen für den internen Releais-Test/ Diverse Performance-Verbesserungen am MPP Tracking./ Im Notstrom-Betrieb sind die Phasenspannungen nun symetrisch./ Im Notstrom-Betrieb werden die Netz-Relais im Filter nun immer geschlossen./ Die Umschaltzeit in den Notstrom-Betrieb wurde reduziert./ Im Notstrom-Betrieb wird eine Entladung unter SOCmin nun verhindert.DUOFIL:Bugfixes:/ RCMU-Fehler werden nun auch im Notstrom-Betrieb korrekt behandelt./ Fehlauslösung der Statusmeldung 314 wurde behoben.SETUP Änderungen:0x0B - Symo HybridAlle Setups (ausgen. EP50 u. EP60)Short Circuit TripTime (1155) von 1 s auf 5 sgestellt0x0B - Symo HybridDKDänemark Setup wurde in DKA1 umbenannt0x0B - Symo HybridDK ADänemark Setup wurde in DKA2 umbenanntSoftware Version:RECERBO Hybrid:DUOPS Version:DUOFIL Version:V 1.3.2-3V 0.3.11.11V 0.22.10.3V 0.9.6.1Wechselrichter-Software:fro27371.updNeue Funktionen:/ Notstrom-Funktion wird unterstützt/ AS4777.2 wird unterstützt/ Die Aktuelldaten-Ansicht wurde überarbeitet/ Lokales Netzwerk via Access Point/ Replizierter Kunden AccessPoint während Notstrom-BetriebBugfixes:/ Regelverhalten bei Lastmanagement-Einstellung „durch die produzierte Leistung“ wurde angepasst./ Stabilisierung der SolarWeb Verbindung/ Performance-Optimierungen und allgemeine StabilisierungRECERBO Hybrid:/ Notstrom-Funktion wurde implementiert/ Vorgabewerte wurden von Stromwerten auf Leistungswerte umgestellt/ Geräte-Seriennummer wird nun im Recerbo hinterlegt/ Anpassungen für 0W Vorgaben, um Abschaltungen zu verhindernText und Abbildungen entsprechen dem technischen Stand bei Drucklegung. Änderungen vorbehaltenFronius International GmbH, http://www.fronius.com

//////////////Anpassungen im LSDe Kanal für die Implementierung der Alternativ-SetupsBetriebsstundenzähler für den Notsrom-Betrieb wurde implementiertDynamische Setup-Umschaltung im Betrieb wurde implementiert (für Notstrom-Funktion)Boot-Synchronisation über den LSDe Kanal wurde implementiert (Sync zwischen Wechselrichter undDatamanager-Hy)Auswahl des Alternativ-Setups über LCD-Code möglichLCD Anzeige im DeviceInfo-Setup Screen wurde angepasst um eine Zusatzinfo für die Alternativ-SetupAuswahl anzuzeigenDie RampRate Modes „Ramp-Up / Ramp-Down“ für AS4777.2 wurden implementiertSoftware-Limit-Check für die beiden RampRate Modes wurde implementiertRocof AGF für DKIm Profi Menü wurde der Menüpunkt Anti Islanding hinzugefügtAnti Islanding Parameter „Quality Factor“ wurde hinzugefügtIm Profi Menü wurde der P(U) Menüpunkt hinzugefügt.Im Profi Menü wurde der GFDPR Menüpunkt um neue Parameter erweitert.Recerbo Uptime Counter für Profi MenuBugfixes:/ Die Setup-Auswahl im Wizard wurde angepasst./ Das Fehler-Handling bei auftretenden Statusmeldungen 436 und 437 funktioniert jetzt wieder korrekt./ Das Fehler-Handling bei der Statusmeldung 420 wurde angepasst: der LSDe Kanal wird nun resettiert undneu aufgebaut./ Die Timeout-Werte für das Heartbeat-Verhalten im LSDe Kanal wurden angepasst (Init Timeout 180 s;Boot Timeout 60 s; Heartbeat Timeout 30 s)/ Die Statusmeldung 307 wird nicht mehr dauerhaft angezeigt, wenn auch die Statusmeldung 509 am Displayanliegt./ Warnings (z.B.: Statusmeldung 567) lassen sich nun wieder korrekt quittieren.DUOPS:/ Notstrom-Funktion wurde implementiert./ Timeout für die Batteriekommandos wurde erhöht./ Betriebsstundenzähler für Notstrom-Betrieb/ P(U) Funktion wurde angepasst./ P(f) Funktion wurde angepasst./ Funktion für Netzvalidierung wurde implementiert./ Drehfeld und Phasenfolge werden im Betrieb gespeichert und im Notstromfall nachgebildet./ PLL für die Frequenz und Spannungsmessung wurde implementiert./ Batterievorgaben wurden von Stromwerten auf Leistungswerte umgestellt.Bugfixes:/ Frequenzmessung wurde adaptiert, sodass beim Einspeisestart keine Fehlauslösungen auftreten./ Fehlauslösung der Statusmeldung 302 bei Anlagen mit Leerlaufspannung 850 V wurde behoben./ Fehlauslösung der Statusmeldung 457 nach Wiederzuschaltvorgang wurde behoben./ Fehlauslösung der Statusmeldung 306 bei ungefähr gleicher PV-Leistung und Batterieladung wurdebehoben./ Fehlauslösung der Statusmeldung 302 beim Einspeisestart wurde behoben./ Fehlauslösung der Statusmeldung 314 während der Zwischenkreisladung wurde behoben./ Berechnung der Ladeleistung der Batterie wurde überarbeitet./ Temperatur-Derating bei Lastfluss aus Batterie wurde angepasst./ Scheinstrom-Limit wurde angepasst./ Die PV-Leistung wird im Falle der erzwungenen Batterie-Entladung (Serviceladung bei SOC 53 %) nunkorrekt reduziert.DUOFIL:/ Notwendige Anpassungen der RCMU für Notstrom-Funktion/ Verpolschutz für den Batterieeingang wurde implementiertBugfixes:/ Die EEprom-Werte werden nach dem Startup nun schreibgeschützt.Neue Länder-Setups:/ DK A (Dänemark 11 - 50 kW)/ EP50Hz (Notstrom 50 Hz)Text und Abbildungen entsprechen dem technischen Stand bei Drucklegung. Änderungen vorbehaltenFronius International GmbH, http://www.fronius.com

////EP60Hz (Notstrom 60 Hz)HR (Kroatien)IE (Irland)NZ (Neuseeland)Geänderte Länder-Setups:/ Alle Setups:/ Max. Gradient GFDPR Derating wurde von 100 % auf 300 % geändert./ ISO Error Schwellwert ist jetzt einstellbar, der Min.Wert wurde auf 100 kOhm geändert./ Beim ISO Warnung Schwellwert wurde der Min.Wert auf 100 kOhm geändert./ Setup BE, DE1, DE2, DE3, FR, FR OS, GR, PF:/ Anti Islanding Detection Time Period wurde von 20 ms auf 200 ms geändert./ Setup CH, CL, CY, CZ, DK, ES, ES OS, NL, SE, TR, ZA:/ Anti Islanding Detection Time Period wurde von 20 ms auf 80 ms geändert./ Setup CH:/ Innere und Äußere Grenzwerte für AC Frequenz wurden angepasst. Werte für die WiederzuschaltFrequenz wurden angepasst./ Innere und äußere Grenzwerte für AC Spannung wurden anpasst. Softstart nach AC Fehler wurde aktiviert./ Startup-Zeit nach AC Fehler wurde von 20 s auf 120 s geändert. Startup-Zeit wurde von 20 s auf 60 sgeändert./ Setup CZ:/ Innere und äußere Grenzwerte für AC Frequenz wurden angepasst. Innere und äußere Grenzwerte für ACSpannung wurden anpasst./ Grenzwert für die max. Spannung beim Wiederzuschalten wurde von 253 V auf 264,5 V geändert.Grenzwert für die min. Spannung beim Wiederzuschalten wurde von 207 V auf 195,5 V geändert./ Setup DK:/ Innere und äußere Grenzwerte für AC Frequenz wurden angepasst. Werte für die WiederzuschaltFrequenz wurden angepasst./ Innere und äußere Grenzwerte für AC Spannung wurden anpasst./ Grenzwert für die max. Spannung beim Wiederzuschalten wurde von 264,5 V auf 253 V geändert./ Grenzwert für die min. Spannung beim Wiederzuschalten wurde von 184 V auf 207 V geändert./ Setup ZA:/ Innere und äußere Grenzwerte für AC Frequenz wurden angepasst./ Innere und äußere Grenzwerte für AC Spannung wurden anpasst.Software Version:RECERBO Hybrid:DUOPS Version:DUOFIL Version:V 1.2.3-1V 0.3.8.2V 0.18.36.3V 0.9.2.1Wechselrichter-Software:fro27063.updKeine Änderungen am WechselrichterÄnderungen am Hybridmanager:/ Software auf Grund einer Firmware-Änderung am Smart Meter angepasst./ Software auf Grund einer Firmware-Änderung am BMS angepasst.Software Version:RECERBO Hybrid:DUOPS Version:DUOFIL Version:V 1.2.2-3V 0.3.8.2V 0.18.36.3V s:Text und Abbildungen entsprechen dem technischen Stand bei Drucklegung. Änderungen vorbehaltenFronius International GmbH, http://www.fronius.com

/ Texte in Comboboxen werden nun auch wieder in älteren Versionen ( 11) des Internet Explorer korrektdargestellt./ Die Passworteinstellungen funktionieren nun auch mit älteren Versionen ( 11) des Internet Explorerkorrekt./ In einigen Fällen wurde die Gerätebezeichnung unter „Meldungen“ auf der Web-Seite falsch angezeigt. Dieswurde behoben./ Bei Systemen ohne Batterie werden die Aktuelldaten nun wieder korrekt angezeigt./ Die Aktuelldaten auf der Web-Seite werden nun wieder in kürzeren Intervallen aktualisiert.RECERBO Hybrid:/ Die fehlerhafte Auslösung der Statusmeldung 609 (SW Limit Check fail) nach einem Update wurde behoben.Die Limitprüfung beim Start wurde entfernt./ Anpassungen an der Datenbank (DB Limit Check)DUOPS:/ Behebung der Statusmeldung 301 nach AC Spannungseinbruch oder bei AC-Netzproblemen und falschenNulldurchgängen/ Behebung der Statusmeldung 105 nach AC Spannungseinbruch oder bei AC-NetzproblemenGeänderte Länder-Setups:/ Alle Setups:/ Innere untere, äußere untere und reconnect untere Spannungsgrenze von 150 V auf 100 V laut BDEWNorm angepasst./ CL:/ Netzüberwachungszeit von 1 s auf 60 s geändertSoftware Version:RECERBO Hybrid:DUOPS Version:DUOFIL Version:V 1.2.1-8V 0.3.7.0V 0.18.12.3V 0.9.2.1Wechselrichter-Software:fro26400.updNeue Funktionen:/ Für alle Funktionen die einen Zähler benötigen, wird jetzt auch der Fronius Smart Meter mit Stromwandlern(Fronius Smart Meter 50kA-3) unterstützt./ Die Fronius Solar.API ist nun vollständig für den Fronius Symo Hybrid verfügbar. Eine Anleitung findetsich auf www. fronius.com im Bereich 3rd Party Downloads.Bugfixes:/ Die Deaktivierung der Fronius Solar.Web Verbindung

/ Der Button "Verbinden" in der Netzwerkkonfiguration des Einrichtungsassistenten funktioniert nun auch unter Android 7.0 korrekt . / Ein Softwareupdate während des Notstrombetriebs ist nun wie vorgesehen nicht mehr möglich. . Antworten auf fehlerhafte Anfragen enth