Transcription

BETRIEBLICHE/RGESUNDHEITSMANAGER/IN ESCHÄFTIGTE BERUFFLUKTUATION GSBEURTEILUNGBGMKOMMUNIKATIONFÜHRUNGSKRÄFTE RESSOURCENHUMANKAPITALWIRTSCHAFT4.0KRANKHEIT ARBEITSSCHUTZLERNENZUKUNFT DER ARBEITRENTEGESUNDHEITSFÖRDERUNG

Die ZielgruppeProf. Dr. Heike KraußlachProfessorin für AllgemeineBetriebswirtschaftslehre,insbesondere Personalwirtschaft Gesunde Beschäftigte gehören zu den wichtigsten Ressourcenfür ein zukunftsorientiertes, innovatives und erfolgreiches Unternehmen. Steigende Ansprüche an die Qualität und Effizienzvon Arbeitsprozessen erfordern qualifizierte, motivierte undzufriedene Beschäftigte. Die nachhaltige Etablierung einesBetrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) dient u. a. derFörderung der Gesundheit der Beschäftigten. BGM ist somitwichtig für den Erhalt der Leistungs- und Zukunftsfähigkeit vonUnternehmen. Gleichzeitig ist die Umsetzung eine wesentlicheAufgabe von Führungskräften und benötigt für das Themakompetente Ansprechpartner und Verantwortliche.Als Fachkraft im Bereich BGM verfügen Sie über spezifischeKenntnisse und können gesundheitsbezogene Managementaufgaben im Unternehmen übernehmen.Nach Ihrem erfolgreichen Abschluss erhalten Sie das Zertifikatder Ernst-Abbe-Hochschule Jena und dürfen sich Betriebliche/r Gesundheitsmanager/in (FH) nennen.Frau Prof. Dr. Heike Kraußlach FührungskräfteMitarbeiter/innen ftragte für - und Fachärzte/innen fürArbeitsmedizinMitarbeiter/innen der Krankenkassen,Berufsgenossenschaften, UnfallkassenBetriebs- und PersonalräteDas KonzeptDie Qualifikationsziele und die Inhalte der einzelnen Moduledes berufsbegleitenden Zertifikatslehrganges sind aufeinander abgestimmt, wissenschaftlich fundiert sowie praxisrelevant aufbereitet.Ziel ist es, den Teilnehmerinnen und Teilnehmern neben derfachlichen Qualifikation eine ganzheitliche, integrierte undvernetzte Sicht auf das BGM in allen Organisations- und Unternehmensformen zu vermitteln. Dabei werden vertiefendetheoretische Inhalte gelehrt und durch praktische (Fall-)Beispiele untermauert.Ausgehend von betriebswirtschaftlichen und rechtlichenGrundlagen werden unterschiedliche Strategien und Instrumente des BGM reflektiert und deren praktischer Nutzenherausgearbeitet. Darüber hinaus werden Umsetzungsund Gestaltungsprozesse sowie die Wirkungsweise vonBGM-Konzepten betrachtet, um grundlegende Voraussetzungen für die Praxisanwendung des Erlernten zu schaffen.

Modul 1Modul 2Gründe und Notwendigkeiten für die Einführung einesBetrieblichen Gesundheitsmanagements (1 Tag)Der BGM-Prozess/7-Schritte-Konzept (3 Tage) Entwicklung des Betrieblichen GesundheitsmanagementsVorstellung des 7-Schritte-Konzeptes Wandel der Arbeitswelt (gesellschaftlich,wirtschaftlich,demografisch) Grundsatzentscheidung über die Einführung des BGM- Besonderheiten in KMU Digitalisierung der Arbeit/Arbeit 4.0 Gesundheit der Beschäftigten als Unternehmenskapital(Sozial- und Humankapital)Schaffung interner Strukturen- Arbeitskreis/Gesundheitszirkel- Fallbeispiele Erarbeitung von Zielen und Leitlinien- Qualitative und quantitative Ziele (SMART-Regel)- Leitlinien als Planungsgrundlage des BGM Bedarfsermittlung- Arten der Mitarbeiter/innenbefragung- Aufbau, Planung, Durchführung, Auswertung, etc.- Arbeitssituationsanalyse (Vor- und Nachteile,Durchführung, Auswertung und Nachhaltigkeit)- Gesundheitszirkel (Vor- und Nachteile)- Weitere Möglichkeiten der Analyse(Fehlzeitenstatistik, Altersstrukturanalyse, etc.) Maßnahmenplanung und -durchführung (mit Erfahrungsberichten aus den Modellbetrieben)- Maßnahmenplanung nach Zielgruppen- Hilfestellung durch externe Kooperationspartner- Verhaltens- und verhältnisbezogene Maßnahmen(Wirkung und Nachhaltigkeit)- Budgetplanung/Zeitplanung- Kommunikation der Maßnahmen/Rolle der Führungskraft Evaluation- Strategie, Prozess- und Ergebnisevaluation- Nutzen und Vorgehensweise- Methoden der Evaluierung im BGM Steuerliche Aspekte Definition grundlegender Begriffe und Zusammenhängedes BGM Ziele und Handlungsfelder des BGM Wirksamkeit und Nutzen von BGM Erfolgsfaktoren des BGM Hürden und Hemmnisse Grenzen des BGM Gesetzliche Grundlagen und Normen des BGMProf. Dr. Nicole HegelProf. Dr. Heike Kraußlach, Christiane Fritz

Modul 3Modul 5Gesunde Führung (1 Tag)Umsetzung ausgewählter gesetzlicher Maßnahmenund Instrumente (2 Tage) Führungsstile und FührungsverhaltenGrundlagen des Arbeitsschutzes Die besondere Rolle der Führungskraft Faktoren eines gesunden Führungsstils Einfluss des Führungsverhaltens auf dieGesundheit der Beschäftigten- Konfliktmanagement- Trends und Entwicklungen Zielstellungen im Arbeitsschutz Arbeitsschutzrecht in Deutschland Aufgaben der für den Arbeitsschutz zuständigenLandesbehörden Rechtsfolgen von PflichtverletzungenDr. Norbert Hebestreit GefährdungsbeurteilungModul 4Psychische Gefährdungsbeurteilung Gesetzliche GrundlagenMaßnahmen für ausgewählte Zielgruppen (1,5 Tage) Psychische Belastungen am Arbeitsplatz- Ermittlung der Belastungen- Akteure Programm zur Förderung der Teilhabe und Gesundheitvon Auszubildenden in Unternehmen und Einrichtungendes öffentlichen Dienstes (Patenprogramm)- Ziele, Inhalte und Ablauf- Vorstellung von Praxishilfen Dokumentation Vorgehensweisen zur Gefährdungsbeurteilungpsychischer Belastungen am Arbeitsplatz Arbeitsrechtliche AspekteUnterstützung von leistungsgewandelten Beschäftigtenim Unternehmen (Sherpamodell)- Gesundheit/Krankheit/Chronisch Kranksein- Kommunikation- Motivation- Konflikte und Krisen Praktische FälleÄltere Beschäftigte – Handlungsempfehlungen zurBetreuung von Mitarbeiter/innen am Bildschirmarbeitsplatz (Mentorenschulung)- Wirkung von Bewegung und Gesundheit- Gesunder Arbeitsplatz Dr. Steffen Derlien, Dr. Norbert Hebestreit,Christina NolteBetriebliches Eingliederungsmanagement Ziele und Nutzen Gesetzliche Grundlagen Strukturen und Verfahrensablauf Arbeitsrechtliche Aspekte Datenschutz Erfahrungen aus der PraxisProf. Dr. Nicole Hegel, Dr. Thoralf Held, Jürgen Kretschmer

Modul 6Moderationstechniken im Rahmen desBGM und BEM (1 Tag) Inhalte und Ziele von den der n und EvaluierenTermine 2021Modul 115.01.2021Modul 219.02.2021, 05.03.2021, 26.03.2021Modul 323.04.2021Modul 403.03.2021, 04.06.2021Modul 525.06.2021, 16.07.2021Modul 617.09.2021Modul 708.10.2021Ralf KlinkowskiModul 7Vorstellung und Präsentation der Fallstudien (0,5 Tage) PräsentationZertifikatsübergabeProf. Dr. Heike KraußlachAbschlussPreiseEinzelpreis Modul 11 Tag350 Einzelpreis Modul 23 Tage1.050 Einzelpreis Modul 31 Tag350 Einzelpreis Modul 41,5 Tage525 Einzelpreis Modul 52 Tage700 Einzelpreis Modul 61 Tag350 Einzelpreis Modul 70,5 Tage100 Gesamtpreis10 Tage3.075 Zertifikat:„Betriebliche/r Gesundheitsmanager/in (FH)“Sparen Sie 350 bzw. 10% im Vergleich zur EinzelbuchungFrühbucherpreis: 2.767,50 - bei Anmeldung bis zum 15.11.2020sparen Sie nochmal 10% auf den Gesamtpreis.Bildungsfreistellung / FörderungPräsenzzeitDie Weiterbildung berechtigt zur Freistellung gemäß ThüringerBildungsfreistellungsgesetz. Informationen zur Bildungsförderung erhalten Sie unter www.jenall.de/foerderungDonnerstag und/oder Freitagjeweils von 09:30 bis 16:45 Uhrhalbtags 09:30 bis 12:45 Uhr

Unsere Dozentinnen und DozentenProf. Dr. Heike KraußlachProfessorin für AllgemeineBetriebswirtschaftslehre,insbesondere PersonalwirtschaftErnst-Abbe-Hochschule JenaProf. Dr. Nicole HegelProfessorin für BetrieblichesGesundheitsmanagement undArbeitsmedizinHochschule CoburgDr. Thoralf HeldKanzlerErnst-Abbe-Hochschule JenaDr. Steffen DerlienLeiter Arbeitsbereich ikum JenaDr. Norbert HebestreitLeitender PflegewissenschaftlerUniversitätsklinikum JenaChristina NolteM.A.Wissenschaftliche MitarbeiterinErnst-Abbe-Hochschule JenaChristiane FritzDipl.-SportlehrerinWissenschaftliche MitarbeiterinErnst-Abbe-Hochschule JenaJürgen KretschmerDipl.-Ing.DezernatsleiterThüringer Landesamt fürVerbraucherschutzRalf KlinkowskiWissenschaftlicher MitarbeiterFriedrich-Schiller-Universität Jena

Anbieter LehrgangsortErnst-Abbe-Hochschule JenaFachbereich BetriebswirtschaftCarl-Zeiss-Promenade 2Haus 507745 JenaOrganisation AnmeldungJenALL e.V.Jenaer Akademie Lebenslanges Lernen e.V.Ansprechpartner Peter PerschkeCarl-Zeiss-Promenade 207745 JenaTitelbild : iconimage / FotoliaTel.: 03641/205-108Fax: de/bgmwww.eah-jena.de/bgm

des BGM Ziele und Handlungsfelder des BGM Wirksamkeit und Nutzen von BGM Erfolgsfaktoren des BGM Hürden und Hemmnisse Grenzen des BGM Gesetzliche Grundlagen und Normen des BGM Vorstellung des 7-Schritte-Konzeptes Grundsatzentscheidung über die Einführung